twitter google-plus facebook instagram pinterest Rechercher triangle-down Femme Actuelle Les Testeuses Hellocoton Mon compte
Vous êtes sur la partie communautaire de Beauté Addict : Le Blog de Danaefiona

publié le 21 décembre 2017 Beauté › Soins

Die Inbetriebnahme gestaltete sich erfreulich einfach: Auf der Rückseite der BoxenHier gehts zum Kauf bei Amazon weist man jedem Lautsprecher einen Kanal zu (links, rechts oder Mono) sowie eine Gruppe (A, B, C). Mehrere Lautsprecher in verschiedenen Räumen können zu einer Gruppe zusammengefasst werden und bekommen dann alle dasselbe Signal zugespielt, das sie gleichzeitig wiedergeben – äußerst praktisch bei Partys.​Die beiliegende Fernbedienung steuert nicht die TX 11, sondern direkt die Lautsprecher. Hier sitzt die intelligente Technik. Das Sendemodul sendet permanent alle an den Eingängen anliegenden Signale an die Lautsprecher. Per Quellwahltaste auf der Fernbedienung sagt man den Boxen dann, welches Signal sie wiedergeben sollen. Hier verblüffte uns, wie sauber jeder Quellwechsel vonstatten ging: Es waren keinerlei Umschaltgeräusche zu hören. Zudem stellt man die Lautstärke mit der Fernbedienung ein.​ Oft genug sind Fernbedienungen kein Grund zur Freude. Hier passt aber alles: Gewicht, Verarbeitung (Aluminium), Tasten und Druckpunkte. Zudem sorgt das LED-Display auf der Lautsprecherfront für ein wertvolles​ optisches Feedback und zweigt Quelle und Pegel an.

​Im Hörraum nahmen die Magnasphere 55 zunächst freistehend gut einen Meter von den Rückwänden entfernt Platz. Ein paar Stunden Einspielzeit sollten man ihnen gönnen, sonst klingen sie ein wenig rau und unausgewogen. Und auch die freie Aufstellung entpuppte sich als kontraproduktiv: Hier fehlte es einfach an Fundament.​Wandnah sah die Sache schon anders aus: Die Magnasphere legten nun eine wahre Spielfreude im Bass an den Tag. Sie verstanden es ausgezeichnet, Druck aufzubauen und Musik mit Punch zu servieren. Mehr noch bei einem Bassregler auf +2 dB – wandnah wohlgemerkt.​Der Charakter der aktiven Funkboxen ist leicht auf der angenehmen, dezent warmen Seite. Der Gewebehochtöner wird nie vorlaut, und auch die Mitten klingen entspannt, ohne dass es an Drive fehlen würde​.Bei „Mano sinistra“ vom Tonbruket-Album „Forevergreens“ begeisterten die Magnats mit Dan Berglunds sagenhaft federndem und sehr detailliertem und kontrolliertem Kontrabass, die Bassdrum war herrlich tief und punchy. Und bei Midnight Oils „Beds Are Burning“ gefielen vor allem die unaufdringlichen Details und der Raum, der weder ausufernd noch eingeengt wirkte.​

  • Akku Acer Aspire 5542G
  • Akku Acer Aspire 5542
  • Akku Acer Aspire 4741G
  • Akku Acer Aspire 4738ZG
  • Akku Acer Aspire 4738G
  • Akku Acer Aspire 4732Z
  • Akku Acer Aspire 4732
  • Akku Acer Aspire 4730Z
  • Akku Acer Aspire 4730
  • Akku Acer Aspire 6935G
  • Akku Acer Aspire 6930G
  • Akku Acer Aspire 6530G
  • Akku Acer Aspire 6530
  • Akku Acer Aspire 5940G
  • Akku Acer Aspire 5935G
  • Akku Acer Aspire 5935
  • Akku Acer Aspire 5930G
  • Akku Acer Aspire 5930

Sollten Sie noch einen letzten Schubs brauchen, um sich dem Thema „Funklautsprecher“ zu nähern: Hier ist er. Die Magnat Magnasphere 55 wird alle Skepsis weglasern und jedwede enttäuschende „Funk“-Erfahrung einfach überschreiben. Einfach so.​Klassischer Laptop oder flexibles 2-in-1-Gerät? Business-Notebook oder Consumer-Modell? Hochleistungsprozessor oder besonders Strom sparende CPU? Schneller, aber kleiner SSD-Speicher oder große, aber langsame FestplatteHier gehts zum Kauf bei Amazon? 10-, 12- oder 14-Zoll-Bildschirm? Mit Touchscreen oder ohne?Vor dem Kauf eines Notebooks gibt es jede Menge an Fragen zu beantworten. Denn auch wenn die Zahl der Hersteller inzwischen überschaubar ist: Die Fülle an Gerätemodellen und Konfigurationsmöglichkeiten ist nahezu unerschöpflich. Die Abwägung, was man braucht und was nicht, ist jedoch immer ein Kompromiss. Nicht jeder Wunsch ist technisch erfüllbar. Wer ein ganz besonders leichtes und kompaktes Notebook sucht, muss fast zwangsläufig Abstriche bei Ausdauer oder Ausstattung hinnehmen. Letztlich kommt es aber vor allem auf die Größe des Geldbeutels an: Kriterien wie Laufzeit, Leistung, Verarbeitung, Gewicht und Kompaktheit haben schlicht ihren Preis. Worauf Sie vor dem Kauf besonders achten sollten, zeigen wir Ihnen auf den folgenden Seiten.

Das Schöne an mobilen Geräten ist, dass man sie überallhin mitnehmen kann. Einfach in die Tasche schieben und los geht's. Im Laufe der Zeit sammelt sich dabei aber jede Menge Staub und Dreck in kleinen Ritzen und Anschlüssen. Flusen aus der Hosentasche hängen sich zum Beispiel an der Kopfhörerbuchse fest und beeinträchtigen die Tonqualität. Staub im Laptop-Lüfter macht das Gerät unnötig laut. Wer sein Notebook gerne auch mal im Café auspackt, muss zudem damit rechnen, dass der eine oder andere Krümel auf der Tastatur landet.Ganz zu schweigen vom Leid der Touchscreens auf SmartphoneHier gehts zum Kauf bei Amazon und Tablet: Denn das Tippen und Wischen mit dem Finger hinterlässt Abdrücke und Schmierer auf dem Display. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern kann auch Keime und Bakterien übertragen. Grund genug also für einen Frühjahrsputz. Wir zeigen Ihnen, wie und mit welchen Produkten Sie das große Reinemachen am besten angehen.

Bildschirm verschmiert? Mit dem „Stylus Pro“ von Cyber Clean wird Ihr Smartphone oder Tablet schnell wieder sauber. Der schicke Stift enthält ein Reinigungsspray und eine Wischfläche. Außerdem lässt er sich zum Schreiben auf dem Touchscreen verwenden und passt in jede Tasche. Touchscreens und Notebook-Bildschirme sind empfindlich und brauchen daher besondere Pflege. Scharfe Putzmittel sollten Sie vermeiden. Am besten verwenden Sie einen speziellen Bildschirmreiniger. Schalten Sie das Gerät aus, und lassen Sie es abkühlen. Sprühen Sie das Reinigungsmittel nie direkt auf das Display, da es durch Ritzen ins Gehäuse eindringen könnte. Am besten ein paar Spritzer auf ein weiches Mikrofasertuch geben und das Display damit sanft polieren. Zusätzlich können Sie ein Desinfektionsmittel anwenden, um Pilze und Bakterien abzutöten.

  • Akku Acer Aspire 5920G
  • Akku Acer Aspire 5920
  • Akku Acer Aspire 5910G
  • Akku Acer Aspire 5742
  • Akku Acer Aspire 5741G
  • Akku Acer Aspire 5739
  • Akku Acer Aspire 5737
  • Akku Acer Aspire 5735
  • Akku Acer Aspire 5733
  • Akku Acer Aspire 4930
  • Akku Acer Aspire 4820T
  • Akku Acer Aspire 4820G
  • Akku Acer Aspire 4820
  • Akku Acer Aspire 4741ZG
  • Akku Acer Aspire 4741Z
  • Akku Acer Aspire 4740G
  • Akku Acer Aspire 4736ZG
  • Akku Acer Aspire 4736Z

An Smartphones und Tablets sind vor allem die feinen Anschlüsse für Ladekabel und Kopfhörer anfällig für Staub. Sammelt sich hier zu viel Dreck, funktionieren die Kontakte nicht mehr richtig, und es kommt zu Knistern bei der Tonübertragung. Feine Schmutzpartikel lassen sich mit einem Wattestäbchen entfernen. Achten Sie darauf, dass sich keine Watte ablöst. Auch mit einem Druckluftspray können Sie die Öffnungen ausblasen. Eine weitere Möglichkeit ist eine Reinigungsmasse, wie sie auch als Tastaturreiniger zum Einsatz kommt. Aber nicht zu fest in die Öffnung pressen, sonst könnte die Masse hängen bleiben.Der Prozessor ist das Herzstück jedes NotebooksHier gehts zum Kauf bei Amazon. Im Verbund mit dem Arbeitsspeicher ist er aber nicht nur für die Performance verantwortlich, sondern auch ein elementares Kriterium für den Stromverbrauch.Rund vier Fünftel aller verkauften Notebooks sind mit Intel-Prozessoren ausgestattet - Konkurrent AMD spielt demgegenüber nur eine untergeordnete Rolle. Im Premium-Segment der Intel-Welt werden ausschließlich CPUs der Core-i- und Core-m-Serien verbaut. Der häufig verwendete Zusatz Skylake verweist auf die sechste Produktgeneration, die im zweiten Halbjahr 2015 auf den Markt kam. Die Core-CPUs der fünften Generation (Broadwell) werden nach und nach durch die aktuellen ersetzt.

Die leistungsstärksten und teuersten Prozessoren in Ultrabooks und Convertibles gehören zur i7-Familie, gefolgt von i5 und i3. Letztere verrichten überwiegend in Mittelklassegeräten ihren Dienst. Die CPUs der Core-m-Familie (m7, m5 und m3) rangieren in puncto Leistungsfähigkeit deutlich dahinter, sind dafür aber extrem sparsam und sorgen so für lange Akkulaufzeiten. Sie kommen daher bevorzugt in besonders kompakten Mobilrechnern und Detachables zum Einsatz, bei denen das komplette Innenleben in der dünnen Displayeinheit untergebracht ist. Weiterer Vorteil: Rechner mit Core-m-Prozessoren kommen komplett ohne Lüfter aus - gerade bei 2-in-1-Geräten ein starkes Verkaufsargument. Im unteren Preissegment werden Intel-seitig meist die schwächeren, aber deutlich günstigeren Chips der Pentium-, Celeron- und Atom-Familien verbaut.Auch die Größe des Arbeitsspeichers ist in erster Linie eine Preisfrage: Top-geräte verfügen über 8 oder 16 GB RAM, während Einsteigermodelle mit 4 oder auch nur 2 GB auskommen müssen.

In ultramobilen Notebooks und 2-in-1-Geräten kommen überwiegend integrierte Grafiklösungen zum Einsatz. Eigenständige GPUs sind in dieser Geräteklasse die absolute Ausnahme.Das liegt vor allem an dem beengten Raum in den kompakten Geräten, dem hohen Stromverbrauch und dem zusätzlichen Kühlungsbedarf herkömmlicher Grafikkarten. Zumal der Nutzen ohnehin zweifelhaft ist, denn auf den relativ kleinen Bildschirmen machen hochauflösende 3-D-Spiele schlicht keinen Spaß. Bei den allermeisten Ultrabooks, Detachables und Convertibles bis 14 Zoll wird daher folgerichtig keine dedizierte GPU (Graphics Processing Unit) verbaut. Die Bezeichnung der Onboard-Grafikkarte lautet schlicht Intel HD Graphics, bei den hochwertigen Core-Prozessoren ist das Modell durch eine Nummer noch näher spezifiziert.Eine Ausnahme im Convertible-Segment ist das Surface Book, das - zumindest in den gehobeneren Ausstattungsvarianten - mit einem leistungsfähigen GeForce-Grafikprozessor von Nvidia mit zusätzlichem Grafikspeicher ausgerüstet ist. Auch in der Mittelklasse finden sich vereinzelt 2-in-1s, die optional eine eigenständige GPU mitbringen - etwa die 360-Grad-Convertibles Yoga 500 und 700 von Lenovo.

0 vote 0 commentaire

Partagez cet article


Réagissez à l'article de Danaefiona

Si vous avez un compte Addict, connectez-vous !

Sinon, utilisez simplement le formulaire ci-dessous pour déposer votre commentaire :

Votre pseudo *

URL de votre site ou blog

Votre commentaire *

Afficher les commentaires


D'autres articles pouvant vous intéresser :

Batterie ASUS Ultrabook S56V magasinbatterie.com

Aujourd’hui, davantage de détails sur le BlackBerry Hamburg commencent à émerger. En effet, le smartphone s’est récemment présenté sur le site de la FCC, la commission fédérale des communications des États-Unis, et sur le site GFXBench, qui référence les benchmarks réalisés sur les...

LENOVO G460 Battery all-laptopbattery.com

Windows 10 still has its share of annoyances — having to frequently fiddle with text size on high-res displays like these, not being able to uninstall all of Microsoft’s default apps, the Edge browser’s general okayness — but taken as a whole, it’s easy to get along with. Unless you’re...

Akku Apple A1382 akkukaufen.com

Die Kamera auf der Rückseite des Sony Xperia style löst mit einer Auflösung von acht Megapixeln auf. Die bietet Autofokus mit Gesichts- und Lächelerkennung und einen Aufnahme-Modus für HDR-Fotografen. In einer Sekunde lässt sich die Kamera aus dem Standby aufwecken, um spontane...

Akku Fujitsu Amilo Pa 2510

Besonders positiv ist im Test des Dell XPS 13 (9370) die allgemeine Leistung des Notebooks aufgefallen. Vorinstalliert ist Windows 10 Home, das in Kombination mit dem schnellen Intel-Prozessor der 8. Generation, 16 GB RAM und 512 GB SSD unglaublich zügig arbeitet. Bei normaler Nutzung werden die...

Akku HP EliteBook 8440p akkus-shop.com

ei HP-Notebooks und mobilen Workstations ist es momentan ziemlich heiß unter der Haube. Denn: Die verbauten Lithium-Ionen-Akkus überhitzen möglicherweise und stellen eine Brand- und Verbrennungsgefahr für Kunden dar. Was Sie jetzt unbedingt wissen müssen! Fehlerhafte Akkus: Überhitzungsgefahr...

Beauté AddictBlogs B.A.Tous les Blogswww.portable-batteries.comAkku HP EliteBook 8440p akkus-shop.com