twitter google-plus facebook instagram pinterest Rechercher triangle-down Femme Actuelle Les Testeuses Hellocoton Mon compte
Vous êtes sur la partie communautaire de Beauté Addict : Le Blog de Danaefiona

publié le 21 octobre 2017 Beauté › Maquillage

Insgesamt ist die Verarbeitung des Xiaomi Redmi 2 gut, hochwertig wirkt das Telefon aber deshalb noch lange nicht. Die Verwindungssteifigkeit ist nicht sonderlich hoch und hin und wieder gibt das Gehäuse beim Hantieren mit dem Gerät knarzende Geräusche von sich. In dieser Hinsicht macht sich der niedrige Preis also durchaus etwas bemerkbar, aber der Gesamteindruck ist aber durchaus in Ordnung, so dass das Redmi 2 auch nicht unbedingt billig wirkt. Die Rückseite lässt sich dank eines entsprechenden Eingriffes gut abnehmen und sitzt zu jedem Zeitpunkt dennoch fest. Der Vibrationsmotor könnte durchaus etwas kräftiger sein, denn das Telefon rappelt manchmal nicht deutlich genug, um es in der Tasche zu bemerken.Mit 9,4 Millimetern ist das Telefon im absoluten Mittelmaß angesiedelt, was die Dicke betrifft. Beim Gewicht sieht es mit 133 Gramm ähnlich aus. Netterweise ist die Größe gegenüber dem Vorgänger etwas zurückgegangen, so dass das Hongmi 2 bei gleicher Display-Größe etwas kompakter wirkt. Die sanften Rundungen des Gehäuses sorgen in Verbindung mit der im Vergleich zu aktuellen Flaggschiffen geringen Größe dafür, dass das Gerät jederzeit gut in der Hand liegt und ich keinerlei Probleme hatte, alle Bereiche des Displays bequem zu erreichen. Dennoch muss hin und wieder umgegriffen werden, auch wenn eine Einhandbedienung insgesamt problemlos möglich war – ich habe allerdings auch relativ große Hände.

Soviel schonmal vorab: der Bildschirm des Xiaomi Redmi 2 ist erstaunlich gut. Der chinesische Hersteller verbaut hier ein 4,7 Zoll großes Panel mit einer Auflösung von 1280×720 Pixeln, das in dieser Preisklasse wohl einer der besten derzeit verfügbaren Bildschirme ist. Das Panel hat eine Pixeldichte von 312 PPI, was natürlich angesichts von Displays wie dem des HTC One M7, das bei gleicher Größe eine Full-HD-Auflösung hat, kein sonderlich hoher wert ist. Allerdings gibt es gerade im Preissegment zwischen 100 und 150 Euro oft auch Panels mit qHD-Auflösung (also nur 960×540 Pixeln), so dass die 720p-Auflösung des Redmi 2 absolut lobenswert ist.Technisch handelt es sich um ein IPS-Panel, das zudem ohne Abstand zwischen Display und Glasabdeckung auskommt, was nicht nur für eine geringe Blickwinkelabhängigkeit sorgt, sondern auch für weniger Reflexionen. Dass Xiaomi beim Display-Zulieferer eine gute Wahl getroffen hat, zeigt sich auch daran, dass der Bildschirm vollkommen ohne die sonst leider häufig anzutreffenden Lichthöfe auskommt.

Xiaomi Mi Note 9Apropos Kopfhörer, es werden keine mitgeliefert, womit ihr euch nach einem gescheiten Paar umsehen müsst (wir können z. B. die frisch getesteten Bose QC25 empfehlen). Der Klang über die Kopfhörer ist klar und laut, Xiaomi wirbt ja mit dem besten HiFi Audio Decoder, der 192kHz und 24bit Sound wiedergeben kann. Einen Unterschied zu anderen Flaggschiffen konnte ich allerdings mit keinem Kopfhörer feststellen. Wer gerne seinen Sound an seine Kopfhörer optimal anpasst, für den gibt es einen Equalizer. Interessant, weil ich es bisher bei keinem Hersteller gesehen habe: Man kann die Tasten seines Headsets seinen gewünschten Funktionen zuweisen, also statt der Lautstärkeregelung wird an der Headset-Fernbedienung zurück- oder weitergesprungen.Die Sprachqualität ist klar und deutlich und die Geräuschunterdrückung funktioniert gut. Man kann einstellen, ob sie mit nur einem oder mit beiden eingebauten Mikrofonen arbeiten soll. Auch am anderen Ende wird man klar und deutlich verstanden.

Das Xiaomi Mi Note gibt es sowohl als 16GB als auch 64GB Version zu kaufen, wobei bei der von uns getesteten 16GB-Version 13,13GB dem Nutzer zur Verfügung stehen (In Shenzhen wurde uns auch eine 32GB Version angeboten). Den Speicher kann man leider nicht mit microSD-Speicherkarten erweitern. Um den Speicher besser überblicken zu können, hat Xiaomi in der Security App eine Übersicht eingebaut, die den Speicherverbrauch anzeigt, aber auch Möglichkeiten zur Speicherbereinigung bietet. Oft ist es ja so, dass diverse Apps ihre Caches gerne vollmüllen und das Xiaomi Mi Note hilft einem, diese wieder zu leeren und somit Speicher freizuschaufeln. Nach 1,5 Wochen haben sich bei mir knapp 500MB angesammelt, die Funktion ist also in der Tat nützlich.Schade ist, dass der doppelte SIM-Kartenschacht keine microSD-Karten aufnehmen kann, wie es beim OPPO N3 der Fall ist. Beide SIM-Kartenplätze, nanoSIM und microSIM, haben die Möglichkeit mit LTE zu funken, ihr solltet euch aber vorher anschauen, ob auch eure LTE-Frequenzen unterstützt werden. Wie bei Dual-SIM Smartphones üblich könnt ihr natürlich festlegen, welche Karte primär für Telefonie und welche für Daten benutzt werden soll.

  • Akku HP Omnibook XE4000
  • Akku HP OmniBook XE4100
  • Akku Compaq Presario 2133
  • Akku HP OmniBook XE4400
  • Akku HP Pavilion XT1
  • Akku HP Pavilion XT2
  • Akku HP Pavilion XT3
  • Akku HP Pavilion XT5
  • Akku HP OmniBook XE4500
  • Akku HP Pavilion ZE4530
  • Akku HP Pavilion ZE4900
  • Akku HP Pavilion ZE5000
  • Akku HP Pavilion ZE5100
  • Akku HP COMPAQ N1050v
  • Akku HP COMPAQ NX9000
  • Akku HP COMPAQ NX9005

Zur Kamera habe ich bereits einen umfangreichen Testbericht veröffentlicht, den ich auf einer Kurzreise nach Hongkong durchgeführt habe:Die Kamera des Xiaomi Mi Note konnte in Hongkong überzeugen und kommt erstaunlich nah an das iPhone 6 Plus heran, das die derzeit beste Allround-Kamera bietet. Die Kamera App ist simpel und intuitiv aufgebaut, sodass man schnell zu guten Ergebnissen kommt. Wem das nicht reicht, der kann auch noch den Experten-Modus einschalten. Sowohl bei wenig Licht als auch bei Licht/Schatten-Kompositionen bleiben viele Details erhalten, sodass die Bilder sich auch zur Nachbearbeitung via Snapseed & co sehr gut eignen. Insgesamt betrachtet hat das Xiaomi Mi Note eines der besten Kameras auf dem Markt und die drei Tage in Hongkong haben mir damit viel Spaß bereitet.

Auf dem Xiaomi Mi Note läuft Android 4.4.4, das allerdings von der MIUI Benutzeroberfläche komplett verändert wird. Ehrlich, die Veränderungen gehen so tief ins System, dass bis auf die Android-Versionsnummer unter Geräte-Info nichts auf Android hindeutet: Sowohl den Google Play Store als auch alle anderen Google-Apps und Dienste wie Gmail oder die Kalender- oder Kontaktsynchronisation muss man nachträglich installieren. Immerhin: Die Systemsprache lässt sich gleich beim ersten Schritt der Einrichtung von Chinesisch auf Englisch umstellen; Deutsch gibt es nicht. Das fällt einem auch auf, wenn man Umlaute mit einer deutschen Tastatur wie Swiftkey schreibt – das Xiaomi kann sie zwar darstellen, allerdings wird überproportional viel Platz dazwischen gelassen.Update (11.3.2015): Mittlerweile gibt es die deutsche decuro Custom ROM, die die deutsche Sprache auf das Xiaomi Mi Note bringt (danke Dirk!)

Home Screen & BenachrichtigungenStarten wir mit dem Homescreen, der sehr simpel und elegant aufgebaut ist; es gibt keinen Appdrawer, sodass alle Apps auf den Homescreens abgelegt werden. Oben rechts in feiner Schrift gibt es diverse Anzeigen, die im Gegensatz zu Oberflächen anderer Hersteller schön klein gehalten sind. Die Akkuanzeige lässt sich wahlweise als Batterie, in Prozent oder als farbiger dünner Balken am oberen Bildschirmrand darstellen. Mit einem längeren Druck auf die Optionstaste (kurzer Druck: Multitasking-Menü) erscheinen vier Optionen, mit denen man den Launcher anpassen kann. Man kann Apps verschieben und zwar auch mehrere auf einmal, Widgets hinzufügen (die Mi Gadgets inkl. Taschenrechner und Musikwidget sind dabei besonders schick), den Hintergrund ändern und aus insgesamt acht unterschiedlichen Übergängen wählen. Die Anpassungen des Homescreens gehen allerdings noch weiter, in dem man Themes hinzufügen kann. Im Theme Store gibt es dabei unzählige Themes, die das Aussehen der Menüs deutlich verändern; Viele sind kostenlos, manche kosten Mi Credits, die käuflich erworben werden können.

Wischt man auf dem Homescreen von einer beliebigen Stelle herunter, so präsentiert sich die Benachrichtigungsanzeige. An dieser Stelle muss ich Xiaomi ehrlich loben, denn bei so einem großen Smartphone kommt man nicht so schnell an die Statusleiste heran – die Lösung, dass man von jedem Punkt einfach herunterwischen kann, sollten sich auch andere Hersteller überlegen. Die Benachrichtigungen können von links nach rechts weggewischt werden, wischt man entgegengesetzt, so gelangt man in die Schnelleinstellungen. Auch bei den Benachrichtigungen kann man einige Einstellungen vornehmen, z.B. ob sie oben aufpoppen sollen, ob sie in der Statusleiste mit kleinen Icons angezeigt werden sollen etc. Bei den Schnelleinstellungen kann man natürlich die Reihenfolge verändern.Xiaomi installiert diverse Apps und Dienste vor, die jedoch mehr oder weniger wie ihre Stock-Android Pendants funktionieren. Alle sind in flachem und modernem Design gehalten und machen wirklich Spaß beim Bedienen. Besonders gefallen hat mir der Musikplayer, der ohne Account kostenlos Musik von Baidu Music streamen kann, wobei auch einige westliche Interpreten zu finden sind. Auch die Wetter App hat durch ihr schickes Design gefallen genauso wie der Kalender. Andere Apps sind vor allem in Deutschland eher nicht nützlich wie z.B. chinesischsprachige Nachrichten, Baidu Maps oder andere Bloatware. Positiv ist allerdings, dass sich all das auch wieder deinstallieren lässt.

  • Akku HP COMPAQ NX9010
  • Akku HP COMPAQ NX9020
  • Akku HP COMPAQ NX9030
  • Akku HP COMPAQ NX9040
  • Akku Compaq Presario C300
  • Akku Compaq Presario C500
  • Akku Compaq Presario M2000
  • Akku Compaq Presario M2000Z
  • Akku Compaq Presario M2100
  • Akku Compaq Presario M2400
  • Akku Compaq Presario V2000
  • Akku Compaq Presario V2000Z
  • Akku Compaq Presario V2100
  • Akku Compaq Presario V2300
  • Akku Compaq Presario V2600
  • Akku Compaq Presario A945US
  • Akku Compaq Presario V2600
  • Akku Compaq Presario V4000
  • Akku Compaq Presario V4000T

Wer auf Google-Apps angewiesen ist, der wird ernüchtert feststellen, dass nicht einmal eine Synchronisation für Kontakte oder den Kalender mit Googles Servern vom Werk aus möglich ist – von Google Maps oder anderen Google Diensten ganz zu schweigen. Immerhin befindet sich im Mi Store eine App namens Google Installer, die bei Bedarf all das auf euer Smartphone lädt und ihr somit auf den Google Play Store & co. Zugriff habt.Ausgestattet mit einem 3000mAh großen Akku und der Quick Charge 2.0 Technologie lädt das Xiaomi Mi Note von 0 auf 100 in genau zwei Stunden auf – das könnte durchaus schneller gehen, wie das OPPO N3 zeigt. Die Entladung dauert zum Glück deutlich länger. Im sterilen Laptopmag Battery Test, der eine Reihe von Webseiten hintereinander ansurft, konnten wir eine Akkulaufzeit von genau 9h beobachten. Das Display war dabei auf 65% geregelt, was in einem gut beleuchteten Raum mehr als ausreichend ist und draußen im Schatten ebenfalls ausreicht, die Internetverbindung lief über WLAN, wobei das Smartphone auch im 3G Netz eingebucht war.

0 vote 0 commentaire

Partagez cet article


Réagissez à l'article de Danaefiona

Si vous avez un compte Addict, connectez-vous !

Sinon, utilisez simplement le formulaire ci-dessous pour déposer votre commentaire :

Votre pseudo *

URL de votre site ou blog

Votre commentaire *

Afficher les commentaires


D'autres articles pouvant vous intéresser :

Akku Toshiba Tecra a3 www.akkukaufen.com

Dazu gibt es im neuen Chromebook-Pixel zwei herkömmliche USB-3.0-Steckplätze mit dem alten A-Standard, einen SD-Karten-Slot und einen kombinierten Kopfhörerausgang/Mikrofoneingang. Optional gibt es noch einen HDMI- oder Display-Port-Ausgang dazu. Apple hat im neuen MacBook neben dem...

Batterie ASUS N73JQ www.magasinbatterie.com

La maison connectée est le fruit de 2 révolutions : le numérique se charge des ordres et de la programmation et la domotique les exécute d’une manière automatique. Les avantages pour les habitants sont très nombreux. Au lieu de les passer en revue, on peut les classer de la manière...

Asus g51xj Battery www.all-laptopbattery.com

Soto, according to the complaint, was transferred to the Online Safety Team involuntarily in 2008 and in the years that followed was required to view many thousands of photographs and videos of the most horrible, inhumane, and disgusting content one can imagine.The lawsuit's paperwork – filed at...

Akku LENOVO E660 www.akkus-laptop.com

Wie sich die abweichenden Taktraten sowie - im Fall der GTX 1070 - das Plus an Shader-Einheiten schlussendlich in der Praxis auswirken und wie sich die neuen mobilen GeForce-Grafikkarten unter Last in einem Notebook-Chassis verhalten, müssen erst ausgiebige,unabhängige Tests zeigen. Die Chancen...

Dell Inspiron 1721 Battery www.all-laptopbattery.com

It's getting better as a distro, too, benefitting from the improving fit-and-finish of Linux and its manifold supporting components: desktops, applications and their less-obvious underpinnings. Fedora 24 is significantly more usable than it was five or six releases ago. Rather than just being the...

Beauté AddictBlogs B.A.Tous les Blogswww.portable-batteries.comDell Inspiron 1721 Battery www.all-laptopbattery.com