twitter google-plus facebook instagram pinterest Rechercher triangle-down Femme Actuelle Les Testeuses Hellocoton Mon compte
Vous êtes sur la partie communautaire de Beauté Addict : Le Blog de Danaefiona

publié le 16 octobre 2017 Beauté › Parfum

Die Exilim EX-V7 soll knapp 400,- US-Dollar kosten. In den USA soll sie ab März 2007 erhältlich sein. Europa-Daten stehen noch aus.

 

Speziell für Notebook-Nutzer hat Kensington ein drahtlos arbeitendes VoIP-Telefon vorgestellt, das genau in den PCMCIA-Schacht von Notebooks passt. Damit lässt sich das per Bluetooth arbeitende Telefon bequem und sicher transportieren, indem es im Notebook-Schacht Unterschlupf findet. Vo200 Bluetooth Internet Phone Das Kensington Vo200 Bluetooth Internet Phone passt direkt in den PCMCIA-Schacht eines Notebooks. Darüber kann zudem der Akku des Telefons geladen werden. Den SIP-Standard unterstützt das Gerät aber nicht. Dafür soll sich das VoIP-Telefon mit Skype sowie den Internettelefondiensten von MSN, Yahoo und Google nutzen lassen.Mit einer Akkuladung verspricht Kensington eine Plauderdauer von rund 3 Stunden und eine Bereitschaftszeit von etwa 30 Stunden. Zum Einsatz des VoIP-Telefons muss das Notebook Bluetooth-tauglich sein, um darüber drahtlos Internettelefonate abzuwickeln.

Im Februar 2007 soll das Vo200 Bluetooth Internet Phone zum Preis von rund 90,- US-Dollar in den Handel kommen. Ob und wann das Gerät auch nach Deutschland kommt, ist derzeit nicht bekannt.Das Nokia 6131 gibt es schon eine kleine Weile, nun bringen die Finnen das Mobiltelefon mit integrierter Near Field Communication (NFC). Damit kann der Besitzer des Handys Informationen auf kurze Distanz drahtlos austauschen, Bestellungen durchführen oder Tickets auf diesem Weg bezahlen. Mit dem Einsatz von Near Field Communication (NFC) soll das Bezahlen oder die Sicherung von Zugängen jeweils drahtlos möglich sein. So sollen sich damit Türen öffnen lassen oder aber ein Veranstalter kann darüber die Zugangskontrolle für Veranstaltungen vornehmen. Aber auch etwa das Bezahlen von Fahrkarten oder Kaffee am Automaten soll so möglich sein. Dies erfordert jeweils, dass NFC von der Gegenseite unterstützt wird, was in Deutschland jedenfalls noch eher die Ausnahme ist. Zudem ließen sich darüber Adressdaten mit anderen NFC-Geräten austauschen, aber auch das Empfangen von Werbebotschaften wäre möglich, wenn ein Konsument an einem entsprechend bestückten System vorbeikommt.

Nokia 6131 NFC Das 6131 NFC besitzt zwei TFT-Displays, die außen auf 128 x 160 Pixeln bis zu 262.144 Farben bzw. innen maximal 16 Millionen Farben bei einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln anzeigen. Zudem gibt es eine 1,3-Megapixel-Kamera, für die sowohl das Innen- als auch das Außendisplay als Sucher benutzt werden kann. Die Kamera mit 8fach digitalem Zoom schießt Fotos mit maximal 1.280 x 960 Pixeln Auflösung. Es gibt einen separaten Knopf, der als Auslöser dient, die Fotos können direkt via PictBridge am Drucker herausgelassen werden.

Weiter im Multimedia-Angebot des 6131 NFC findet sich ein UKW-Radio und ein MP3-Player, der außer OGG kaum ein Format scheut (MP3, MP4, AAC, AAC+, eAAC+, WMA, H.263 sowie H.264). E-Mail per POP3 und IMAP, Instant Messaging, MMS und Push-to-Talk beherrscht das Nokia 6131 ebenfalls. Ein XHTML-Browser steht zum Surfen bereit. Das 6131 versteht Sprachbefehle und kann Sprachnotizen aufzeichnen. Der Datenabgleich mit dem PC findet über die Nokia PC Suite mit USB, Bluetooth oder Infrarot statt.

 

  • Akku Dell XPS M1730
  • Akku Dell Vostro 3700
  • Akku DELL Vostro V13
  • Akku Dell Vostro 1510
  • Akku Dell Vostro 1710
  • Akku Dell Studio 1555
  • Akku Dell Studio 17
  • Akku Dell Latitude E6530
  • Akku Dell Latitude E6530
  • Akku Dell Latitude E6500

Die Sprechzeit des 92 x 48 x 20 mm großen und 112 Gramm schweren Quad-Band-Handys, das auf 850/900/1.800/1.900 MHz funkt, wird mit bis zu 3,4 Stunden angegeben, während der Akku im Bereitschaftsmodus rund 10 Tage durchhält. Der Musik-Player soll bis zu 12 Stunden am Stück durchhalten.Das Nokia 6131 NFC soll im ersten Quartal 2007 für gut 300,- Euro ohne Kartenvertrag erhältlich sein.Sony Ericsson hat zwei neue Handys aus der Walkman-Reihe angekündigt. Das W200i ist eher einfach ausgestattet: Es verfügt über einen MP3-Player, eine VGA-Kamera und mobile E-Mail sowie den HTML-Browser NetFront von Access. Ferner soll das Modell W880i auf den Markt kommen, von dem jedoch derzeit noch keine Daten bekannt gegeben wurden. Sony Ericsson W200i Für die Musikwiedergabe verfügt das W200i über ein UKW-Radio und einen MP3-Player, der Musik im Format MP3 und AAC abspielt und auch mit OMA-DRM-geschützten Dateien zurechtkommt.

Die Musikdateien können auf dem 27 MByte umfassenden internen Speicher gelagert oder auf einen Memory Stick Micro mit maximal 1 GByte Fassungsvermögen gepackt werden. Eine 128 MByte große Speicherkarte ist im Lieferumfang enthalten. Bei Bedarf kann der Nutzer das Triband-Handy auf Flugmodus stellen, damit wird die Verbindung in die GSM-Netze 900, 1.800 und 1.900 MHz abgeschaltet.

 

Sony Ericsson W200i Als weitere Multimedia-Ausstattung steckt in dem W200i eine VGA-Digitalkamera mit Autofokus und 4fach-Digitalzoom. Videos werden im Format H263 aufgezeichnet. Für die mobile Musikberieselung liegen dem Gerät die Stereokopfhörer HPM-64 bei, mit der mitgelieferten Disc2Phone-Software können Musik-CDs auf das Walkman-Handy per USB 2.0 übertragen werden.

Als Zubehör empfiehlt Sony Ericsson das Lautsprechersystem MDS-60 und MPS-60, das vor einem Jahr auf der CES 2006 in Las Vegas vorgestellt wurde. Während die Lautsprecher MDS-60 in einem starren Gehäuse sitzen, lassen sich die Lautsprecher MPS-60 beliebig im Raum postieren, sofern es die Kabellänge erlaubt. Das Lautsprechergespann MPS-60 bezieht den Strom vom Handy, der Lautsprecherständer MDS-60 dient auch dazu, den Handy-Akku zu laden.Das verwendete Display liefert bis zu 65.536 Farben bei einer Auflösung von 128 x 160 Pixeln. Zu den weiteren Eigenschaften gehören ein E-Mail- und ein Instant-Messaging-Client, die üblichen Organizerfunktionen wie Kalender, Taschenrechner, Notizen oder Wecker. Weiter beherrscht das W200i SyncML-Unterstützung und Java MIDP 2.0. Der Neuling bietet mit NetFront von Access einen vollwertigen HTML-Browser sowie RSS-Feeds. Die Datenübertragung zwischen Handy und PC erfolgt via USB 2.0 oder über die integrierte Infrarotschnittstelle. Bluetooth fehlt dem W200i.

Sony Ericsson W880i Das Gewicht des Geräts gibt der Hersteller mit 85 Gramm an, die Größe mit 101 x 44 x 18 mm. Das Handy soll im Musikmodus bis zu 18 Stunden Unterhaltung liefern. Für Gespräche reicht eine Akkuladung laut Hersteller bis zu 7 Stunden, während der Akku im Stand-by-Betrieb knapp 15 Tage durchhält.

 

Sony Ericsson will das Walkman-Handy W200i in den Farben Schwarz und Weiß im ersten Quartal 2007 auf den Markt bringen. Einen Preis hat der Hersteller noch nicht genannt.Zum Sony Ericsson W880i, das in der ersten Hälfte 2007 in die Läden kommen soll, gibt es noch keine weiteren Angaben. Lediglich Bildmaterial hat Sony Ericsson bereits veröffentlicht. Mit dem OQO Model 02 konnte Microsoft-Gründer Bill Gates zum Auftakt der CES in Las Vegas den bislang kleinsten Windows-Vista-PC vorstellen. Das neue Modell des auf Taschencomputer spezialisierten Unternehmens OQO wiegt nur rund 450 Gramm und läuft mit einem normalen Windows Vista. OQO Model 02 OQOs neues Modell 02 ist laut Hersteller viermal schneller als sein Vorgänger. Im Inneren arbeitet ein stromsparender C7M-Prozessor von Via, der mit 1,5 GHz läuft. Ihm zur Seite steht 1 GByte DDR2-Speicher und eine Festplatte mit 60 GByte.OQO Model 02 Zudem ist das Gerät mit einem deutlich helleren Display ausgestattet, das in der Diagonalen 5 Zoll misst und eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln und interpoliert 1.200 x 720 Pixel unterstützt. Das Gerät verfügt zudem über einen HDMI-Ausgang, der Auflösungen von bis zu 1.920 x 1.200 Pixel unterstützt. Auch DVI-Monitore lassen sich damit betreiben und über einen Adapter können auch VGA-Monitore angeschlossen werden. Dank DisplaySense erkennt das Gerät die Einstellungen der angeschlossenen Monitore.

 

OQO Model 02 Gegenüber seinem Vorgänger wartet das OQO Model 02 mit einer von hinten beleuchteten Daumentastatur und so genannten TouchScrollers für eine vereinfachte Navigation auf. Zur Maussteuerung ist ein Track-Stick integriert, es kann aber auch ein Stift wie bei Tablet-PCs genutzt werden. Dank einer Docking-Station soll das Gerät auch am Arbeitsplatz sinnvoll zu nutzen sein.Zur Kommunikation mit der Außenwelt verfügt das Gerät über WLAN nach IEEE 802.11a/b/g, Bluetooth 2.0 mit EDR und A2DP, USB 2.0 sowie optional EV-DO-WWAN von Sprint, was Datentransferraten von rund 2,54 MBit/s bietet. Sicherheit sollen ein TPM 1.2 (Trusted Platform Module) und eine integrierte Hardware-AES-Verschlüsselung bringen.

  • Akku Dell Latitude E6520
  • Akku Dell Latitude E6420
  • Akku Dell Latitude E6410
  • Akku Dell Latitude E4300
  • Akku Dell Latitude D630
  • Akku Dell Latitude D830
  • Akku DELL Alienware M18x
  • Akku DELL Alienware M17x R3
  • Akku DELL Alienware M17x
  • Akku Dell Alienware M14x R2
  • Akku Dell Alienware M14x

Die Akkulaufzeit soll bei maximal sechs Stunden liegen, allerdings nur mit einem Akku doppelter Kapazität. Die Preise für den OQO Model 2 beginnen ab 1.499,- US-Dollar, dann allerdings nur mit einem 1,2-GHz-Prozessor, 512 MByte Speicher und einer 30-GByte-Festplatte. Das Top-Modell wird für 1.849,- US-Dollar angeboten. Bestellt werden kann ab sofort, die Auslieferung soll Ende des ersten Quartals 2007 beginnen.Mit der Finepix F40fd erweitert Fujifilm sein Angebot an Digitalkameras mit integrierter Gesichtserkennung. Das 8,3-Megapixel-Modell bietet eine Lichtemfpindlichkeit von bis zu ISO 2.000 sowie ein Objektiv mit optischem 3fach-Zoom. Der Blitz soll seine Leistung automatisch so anpassen, dass vor allem Hauttöne naturgetreu aufgenommen werden. Zudem erlaubt es die Kamera, Fotos im 3:2-Format aufzuzeichnen. Finepix F40fd In der Finepix F40fd arbeitet ein Super-CCD-Bildsensor mit 8,3 Megapixeln. Das dreifach Zoomobjektiv bietet eine Brennweite, die 36 bis 108 mm im Kleinbildformat entspricht (F2.8 - F8 / F5.1 - F8). Abhängig vom Aufnahmemodus liegt die Verschlusszeit zwischen 3 und 1/2.000 Sekunden. Die Scharfstellung übernimmt ein Autofokus, der auch ein eingebautes Hilfslicht nutzen kann - eine manuelle Scharfstellung hingegen wird nicht unterstützt. Dafür bietet die F40fd die schon von den Modellen S6500fd und F31fd bekannte Gesichtserkennung. Dabei handelt es sich um eine automatische Fokussier- und Belichtungsjustage, die sicherstellt, dass Gesichter scharf dargestellt werden. Aber auch für natürliche Hauttöne soll sie sorgen. Da Fujifilm hierfür einen separaten Prozessor in der Kamera verwendet soll es durch die Gesichtserkennung nur zu einer Verzögerung von 0,05 Sekunden für die Erkennung von 10 Gesichtern kommen.

Die Belichtungssteuerung erfolgt automatisch oder aber über die manuelle Wahl von einem aus 15 Motivprogrammen. Die Lichtempfindlichkeit kann der Fotograf manuell zwischen ISO 80 und 1.600 einstellen. Zusätzlich unterstützt die Kamera auch ISO 2.000, allerdings nur in den Motivprogrammen Umgebungslicht und Motivschärfe. Der Weißabgleich erfolgt wahlweise automatisch, manuell über eine von sechs Optionen oder aber ganz individuell. Die Lichtmessung nimmt die Kamera über eine TTL-Zonenmessung, Integral-, Mehrfeld- oder per Spotmessung vor. Auch eine Serienbildfunktion gibt es.Finepix F40fd Der Blitz soll sich in seiner Leistung automatisch an die Entfernung anpassen und so ebenfalls zu natürlichen Hauttönen beitragen. Wer Videos aufzeichnen möchte, kann dies mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixeln bei 30 Bildern pro Sekunden als Motion JPEG mit Ton machen. Zusätzlich bietet die F40fd auch die Möglichkeit, das Bildformat auf 3:2 umzustellen. Die Wiedergabe erfolgt über ein 2,5-Zoll-TFT-Display mit 230.000 Pixeln.

0 vote 0 commentaire

Partagez cet article


Réagissez à l'article de Danaefiona

Si vous avez un compte Addict, connectez-vous !

Sinon, utilisez simplement le formulaire ci-dessous pour déposer votre commentaire :

Votre pseudo *

URL de votre site ou blog

Votre commentaire *

Afficher les commentaires


D'autres articles pouvant vous intéresser :

Akku für HP Envy 14 www.powerakkus.com

Wie es die Bezeichnung bereits nahelegt ist das GT75VR der Nachfolger des GT73VR. MSI hat dem neuen Flaggschiff ein überarbeitet Chassis spendiert, das sich allerdings weiterhin erst gar nicht bemüht, durch Adjektive wie elegant oder edel beschrieben werden zu können. Vielmehr wählt der...

Fujitsu FPCBP331 Battery www.all-laptopbattery.com

The big three PC-makers are still finding new ways to tweak their kit to make it more manageable. HP will this year refresh BIOSphere, a self-healing BIOS tool that can spot when someone's tried a BIOS-level hack and return things to your pre-determined configurations before reboot. Lenovo has...

Akku Samsung r523 www.akkukaufen.com

Da der Schaden durch Datenmissbrauch meist deutlich schwerer wiegt als die Kosten für die Neuanschaffung der Hardware und die Nutzung der SIM-Karte, unterstützen die in die komplexe IT-Infrastruktur eingebetteten Business-Smartphones von Microsoft, Nokia und RIM erweiterte Sicherheitsfunktionen...

Batterie Fujistsu FPCBP218

La dernière version preview de Windows 10 comprend une application de Windows Holographic nommée First Run qui vous permet de savoir si votre système est capable de gérer l’expérience. Comme l’indique Thurrott, voici une liste des spécifications minimales attendues par la plate-forme VR...

Batterie Dell XPS L502X www.magasinbatterie.com

Les Desire 10 Pro impressionne dans le secteur de la photo, avec une caméra arrière de 20 mégapixels et un caméra frontale de 13 mégapixels, idéale pour les selfies. Sa caméra arrière offre un double flash LED, un autofocus laser, et une lentille d’ouverture f/2.2 avec une longueur focale...

Beauté AddictBlogs B.A.Tous les Blogswww.portable-batteries.comBatterie Dell XPS L502X www.magasinbatterie.com