twitter google-plus facebook instagram pinterest Rechercher triangle-down Femme Actuelle Les Testeuses Hellocoton Mon compte
Vous êtes sur la partie communautaire de Beauté Addict : Le Blog de Danaefiona

publié le 19 février 2018 Beauté › Régime / minceur

Die vorliegenden Bilder lassen eigentlich keinen Interpretationsspielraum. Sollte es sich HTC also nicht doch noch kurzfristig anderes überlegen, wird es bald ein neues Mitglied der One-Reihe auf den internationalen Markt schaffen. Abgesehen vom Aussehen sind bislang allerdings noch so gut wie keine Details zur Ausstattung des Smartphones bekannt. Ein Kameramodul mit LED-Blitzlicht sowie ein Fingerabdruckscanner sind den Aufnahmen nach auf der Geräterückseite zu finden. Darüber hinaus will der Hersteller das One X10 offenbar mit dem Slogan „big style meets bigger battery“ bewerben, was auf eine relativ hohe Akku-Kapazität rückschließen lässt, mit der das neue Modell lange Laufzeiten erreichen könnte.
Aufgrund des Namens One X10 und einer gewissen Ähnlichkeit mit dem Mittelklasse-Modell Desire 10 aus dem Vorjahr geht die Gerüchteküche außerdem bereits davon aus, dass es sich bei dem neuen HTC-Smartphone um kein High-End-Modell, sondern ein weniger leistungsstarkes Produkt für das mittlere Preissegment handeln wird.

Zu einem brandneuen HTC-Flaggschiff sind aber vor kurzem erst konkrete Infos aufgetaucht. Dieses nach wird es mit der Bezeichnung HTC U auf den Markt kommen und beispielsweise mit einem Qualcomm Snapdragon 835 SoC aufwarten können. Das Besondere an dem Premium-Gerät soll allerdings das Chassis sein, in dessen Rahmen Drucksensoren integriert sind, die sich für das Auslösen bestimmter Aktionen nutzen lassen.
Samsung hat bei der Vorstellung des Galaxy S8 und Galaxy S8+ viel Tamtam um seinen neuen virtuellen Assistenten Bixby gemacht. Bixby soll gewissermaßen die Software-Herzstück der Smartphones darstellen, mit der sich diverse Aktionen durch Sprachbefehle auslösen undInformationen verwalten lassen. Nachdem sich in der Zeit seit der offiziellen Enthüllung der S8-Reihe aber bereits herauskristallisierte, dass der digitale Helfer zunächst nur die Sprachen Englisch und Koreanisch verstehen wird, musste Samsung gegenüber US-Medien jüngst weitere „Startschwierigkeiten“ mit Bixby einräumen. Wie unter anderem The Verge informiert, wird Bixby zum US-Marktstart des Galaxy S8 und Galaxy S8+ am 21. April 2017 noch nicht bereit dafür sein, um mit englischen Sprachkommandos umzugehen. Diese entscheidende Fähigkeit will der südkoreanische Elektronikriese dem Assistent erst zu einem späteren Zeitpunkt, der noch im Frühjahr 2017 liegen soll, via Software-Update nachreichen.

Analog zu der Software-Erfahrung, die deutsche beziehungsweise europäische Konsumenten demnächst nach dem ersten Einschalten eines der neuen S8-Modelle erhalten werden, können Käufer in den USA einige wichtige Funktionen von Bixby allerdings auch ohne die Sprachsteuerung verwenden. Dazu zählt eine Übersichtsseite, die mit dem Google Now Feed vergleichbar ist, auf der der Assistent also verschiedene Informationen wie die Wetterlage und Erinnerungen oder anstehende Termine für den Anwender aufbereitet. Außerdem kann Bixby Fotos analysieren und entsprechend dieser Ergebnisse beispielsweise Shopping-Angebote darstellen oder andere AR-(Augmented Reality)-Features bieten.
Außer Frage steht jedoch nun, dass der Assistent Bixby zur Markteinführung der Galaxy S8 Reihe fast auf allen Märkten nicht in der Form verfügbar ist, wie er von Samsung ursprünglich beworben wurde. Nutzer können ihr brandneues Edel-Smartphones also nicht durch Spracheingabe dazu bewegen, beispielsweise ein Foto zu editieren oder eine E-Mail zu verfassen und zu versenden. Samsungs Slogan zur Vorstellung des Galaxy S8/S8+ „anything you can do with touch, you can do with voice” bleibt somit erst einmal ein Versprechen für die Zukunft. Apropos Zukunft: Die Sprache Deutsch wird Bixby laut aktuellen Informationen der Samsung-Webseite voraussichtlich ab dem vierten Quartal 2017 beherrschen.

  • Akku Dell Latitude X300
  • Akku Dell Inspiron 300m
  • Akku Dell Inspiron 3700
  • Akku Dell Inspiron 3800
  • Akku Dell Latitude C610
  • Akku Dell Latitude C640
  • Akku Dell Latitude C800
  • Akku Dell Latitude C810
  • Akku Dell Latitude C840
  • Akku Dell Latitude CP
  • Akku Dell Latitude CPi
  • Akku Dell Latitude CpiR
  • Akku Dell Latitude CPt
  • Akku Dell Latitude CPx
  • Akku Dell Precision M40
  • Akku Dell Precision M50
  • Akku Dell Inspiron 500m
  • Akku Dell Inspiron 600m
  • Akku Dell Latitude D500

HP stellt heute eine neue Kollektion von Notebooks und Convertibles der bekannten Reihen Pavilion und Pavilion x360 vor. Die Windows 10 Geräte für den Endverbrauchermarkt sind preislich und leistungsmäßig unterhalb der Baureihen Envy und Spectre angesiedelt, wurden nun aber komplett aufgefrischt, um näher an die teureren Modelle heranzurücken. Sie warten unter anderem nicht nur mit modernerer Hardware, sondern auch mit einem hochwertiger verarbeiteten, schlankeren Chassis-Design auf. Wie üblich möchte HP mit seinen Pavilion-Neuvorstellungen gewissermaßen für jeden Anspruch und Geschmack das passende Modell bieten. Zur neuesten Generation der Pavilion-Notebooks gehören 14-Zoll-, 15,6-Zoll- und 17-Zoll-Modelle, die mit einer Tastatureinfassung aus Metall, großzügigem Touchpad und einer Display-Rückseite in fünf Farbvarianten erhältlich sein werden. Im Vergleich zu ihren jeweiligen Vorgängermodellen sind die 2017er Pavilion-Notebooks sowohl flacher als auch etwas leichter und sollen sich schon beim ersten Anfassen hochwertiger anfühlen.

Zur Hardware-Ausstattung der neuen Geräte gehören laut Hersteller je nach Konfiguration ein gewöhnliches HD beziehungsweise Full HD Display oder ein Full HD Touchscreen, Lautsprecher von B&O Play, eine HP WideVision HD Frontkamera und optional auch eine Full HD IR-Kamera für Windows Hello, ein microSD-Kartenslot sowie Anschlüsse vom Typ USB Typ-C 3.1 Gen 1(1x), USB 3.1 Gen 1 (2x) und HDMI-out (1x).
Angetrieben werden die Pavilion-Notebooks ebenfalls je nach Modellausführung von einer Reihe unterschiedlicher Intel- oder AMD-Prozessoren. HP führt Intels leistungsfähige Core i3, Core i5 und Core i7 CPUs auf, aber auch Intel Celeron und AMD E2 oder A10 Chips auf. Daneben verbaut der Hersteller mindesten 8 Gigabyte RAM, bis zu 1 Terabyte fassende mechanische Festplatten oder bis zu 512 Gigabyte große SSDs und optional auch dedizierte Grafiklösungen von Nvidia oder AMD. Die Akkulaufzeit der Geräte wird mit bis zu 10 Stunden angegeben und zum Aufladen wird HP Fast Charge unterstützt.

Die neuen Windows 10 Convertibles der Pavilion 360 Reihe sind den bereits beschriebenen HP-Notebooks in Sachen Ausstattung sehr ähnlich, warten aber genau wie etwa die Spectre x360 Modelle mit einem um 360 Grad drehbaren Display-Scharnier auf. Somit ist die Verwendung der Geräte nicht nur im typischen Notebook-, sondern beispielsweise auch im Zelt-, Präsentations- oder Tablet-Modus möglich. 
HP bringt in der neuen Pavilion 360 Generation Modelle mit 11,6 Zoll, 14 Zoll und 15,6 Zoll großem Display heraus. Den multifunktionalen Einsatzmöglichkeiten der Geräte geschuldet ist die Tatsache, dass alle mit einem Touchscreen aufwarten, welches je nach Konfiguration mit HD oder Full HD auflöst. Für eine flotte Arbeitsgeschwindigkeit sollen entweder Intel Core i3 respektive Core i5 Chips oder - beim Pavilion 11,6 Zoll x360 - ein Intel Pentium Prozessoren gepaart mit bis zu 8 Gigabyte RAM sorgen. Als Datenträger setzt der Hersteller auch hier je nach Ausführung mal auf eine klassische Festplatte, mal auf eine SSD. Ein Ausstattungsdetail der neuen Pavilion 360 Modelle, auf das sich HP besonders stolz zeigt ist die Unterstützung eines aktiven Digitalisierstifts. Ein solcher ist bei allen Konfigurationen im Lieferumfang bereits enthalten.
Alle HP-Neuvorstellungen der Reihen Pavilion und Pavilion x360 werden ab Mitte Juni 2017 im deutschen Handel erhältlich sein. Die Preise beginnen bei 599 Euro für den HP Pavilion 14 Laptop und reichen bis hin zu 699 Euro für beispielsweise das HP Pavilion x360 14 und Pavilion x360 15.

  • Akku Asus K50IN
  • Akku Asus K50IP
  • Akku Asus A32-F52
  • Akku Asus A32-F82
  • Akku Asus L0690L6
  • Akku Asus L0A2016
  • Akku Asus Eee PC 2G Surf
  • Akku Asus Eee PC 4G
  • Akku Asus Eee PC 4G Surf
  • Akku Asus Eee PC 701
  • Akku Asus Eee PC 8G
  • Akku Asus Eee PC 900
  • Akku Asus Eee PC 700
  • Akku Asus Eee PC 1015
  • Akku Asus Eee PC 1015P
  • Akku Asus Eee PC 1015PE
  • Akku Asus Eee PC 1016
  • Akku Asus Eee PC 1016P
  • Akku Asus Eee PC 1215

Microsoft hat unmittelbar nach dem Verteilungsstart des Windows 10 Creators Updates in dieser Woche heute ein Event für den 2. Mai 2017 angekündigt. Vom Software-Riesen selbst gibt es zwar keine konkreten Hinweise darauf, was es dort zu sehen geben wird, aber wie so häufig haben ein paar US-Journalisten bereits die ein oder andere Vorabinfo erhalten. So berichtet die bekanntermaßen über hervorragende Kontakte zu Microsoft beziehungsweise dem unmittelbaren Unternehmensumfeld verfügende ZDNet-Reporterin Mary Jo Foley, die die Mai-Veranstaltung schon vorhergesagt hatte, der Fokus des Events werde auf einer neuen Version von Windows 10 liegen, die eventuell Windows 10 Cloud heißen wird. Darüber hinaus kann offenbar auch mit der einen oder anderen Hardware-Ankündigungen gerechnet werden. Windows 10 Cloud dürfte den früheren Leaks und auch den Angaben von Foley nach eine etwas vereinfachte Variante des bekannten Desktop-Betriebssystems sein. Den Schwerpunkt soll Microsoft dabei auf Universal Windows Platfrom (UWP) Apps, sprich die Programme, die über den Windows Store bezogen werden können, legen. Vermutlich wird es unter Windows 10 Cloud sogar ausschließlich möglich sein, diese Art von Anwendungen zu nutzen. So zumindest suggerierte es eine frühe Entwicklerversion der neuen OS-Variante, über die im Januar zu lesen war.

0 vote 0 commentaire

Partagez cet article


Réagissez à l'article de Danaefiona

Si vous avez un compte Addict, connectez-vous !

Sinon, utilisez simplement le formulaire ci-dessous pour déposer votre commentaire :

Votre pseudo *

URL de votre site ou blog

Votre commentaire *

Afficher les commentaires


D'autres articles pouvant vous intéresser :

Akku Dell Latitude E4310 akkus-shop.com

Dies hat Apple nun direkt dementiert und klar gestellt, dass man niemals mit einem Geheimdienst irgendeines Landes zusammengearbeitet habe, um eine Hintertür in einem Produkt oder Dienst zu implementieren. Die vorhandenen und angesprochenen Dienste seien dafür gedacht, dass Apple, Entwickler und...

Akku Acer TravelMate TM5742-X732OF www.akkus-laptop.com

Googles derzeitigen Planungen nach soll Android Wear 2.0 irgendwann im kommenden Herbst fertig sein und auch für alle Nutzer veröffentlicht werden. Bereits jetzt gibt es aber eine erste Vorschauversion für Entwickler zum Download, die sich im Moment auf der Huawei Watch und der LG Watch Urbane...

Akku Apple A1078 akkus-shop.com

Nur in Sachen Hardware wird sich auf den ersten Blick nicht viel tun. So soll das Display 5,15 Zoll groß sein und entgegen mancher Konkurrenten bei einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel bleiben. Vermutlich wird sich der Hersteller darauf konzentrieren, die allgemeine Darstellung noch weiter zu...

Toshiba Satellite R845 laptop battery www.dearbattery.co.uk

3. Linux is not in the public domain. Linux is a cancer that attaches itself in an intellectual property sense to everything it touches. That's the way that the license works.Back in the dotcom bust period of 2001, Steve Ballmer went on something of a rant about the licensing terms of open-source...

Akku Compaq Presario CQ41 pcakku.com

In Kooperation mit mehreren staatlichen Aufsichttsbehörden hat HP eine weltweite, freiwillige Rückruf- und Austauschaktion gestartet. Bei unzähligen Kabeln für Netzteile von HP und Compaq Notebooks, sowie Mini-Notebooks und Zubehörteilen wie Dockingstations wurde ein Netzkabel ausgeliefert...

Beauté AddictBlogs B.A.Tous les Blogswww.portable-batteries.comAkku Compaq Presario CQ41 pcakku.com