twitter google-plus facebook instagram pinterest Rechercher triangle-down Femme Actuelle Les Testeuses Hellocoton Mon compte
Vous êtes sur la partie communautaire de Beauté Addict : Le Blog de Danaefiona

publié le 22 janvier 2018 Beauté › Hygiène

Das G2 gilt als Geheimtipp unter den Android-Topmodellen. Es bietet viel Ausstattung für recht wenig Geld. Beschränkungen gibt es jedoch beim Speicher. Das Modell im Media-Markt-Angebot bietet nur 16 GB Speicher (frei verfügbar sind weniger), was nicht jedem reichen wird. Außerdem ist der Preis von 469 Euro keine Superpreis. Ungebrandete G2-Modelle sind im Onlinehandel zurzeit auch für einige Euros weniger zu bekommen. Eine interessante Alternative zum G2 ist das neue Nexus 5. Es wird ebenfalls von LG hergestellt und ist weitgehend baugleich mit dem G2. Seit 1. November ist es im Handel - etwa bei Google Play. Es kostet in der 16 GB-Version lediglich 349 Euro. Wer mehr Speicher will - die 32 GB-Version des Nexus 5 kostet 399 Euro. Das neue Google-Phone nutzt bereits die brandneue Androidversion 4.4, genannt KitKat.Das bunte iPhone 5c im Kunststoff-Gehäuse macht im Vergleich zum Schwestermodell iPhone 5s einen nicht so hochwertigen Eindruck, außerdem ist es spürbar schwerer. Auch bei der Performance hinkt das iPhone 5c dem 5s hinterher: Der A6-Prozessor ist nicht so leistungsstark ist wie das Nachfolgemodell A7, das im iPhone 5s eingebaut ist.

Beim Display und Bedienung (iOS 7) ist das 5c auf dem Topniveau des iPhone 5s. Während sich das Phone 5s zum Bestseller entwickelt, hat Apple aufgrund mangelnder Nachfrage die Produktionszahlen beim iPhone 5c drastisch gesenkt.Wer ein leichtes und leistungsstarkes iPhone will, sollte besser gleich zum iPhone 5s greifen. Wer's dennoch will: Das iPhone 5c mit 16 GB gibt es bei einigen Onlinehändlern zurzeit deutlich günstiger.Das ZTE Blade G verfügt über einen 1,2 GHz Dual-Core-Prozessor, ein 4,5-Zoll-Display und eine 5-Megapixel-Kamera. Es ist mit Android 4.1 ausgestattet und kostet 149 Euro.ZTE hat den Verkauf seines Einsteiger-Smartphones Blade G gestartet. Das mit Android 4.1 ausgestattete Modell bietet für 149 Euro (UVP) ein großes 4,5-Zoll-Display mit Standardauflösung (854 x 480 Pixel).ZTE hat einen mit 1,2 Ghz getakteten Dual-Core-Prozessor von Qualcomm verbaut, der auf etwas magere 512 MB Arbeitsspeicher zugreifen kann. Der eingebaute 4-GB-Speicher (frei verfügbar: 2,5 GB) lässt sich per Speicherkarte erweitern.

Asus hat auf der IFA in Berlin unter dem Motto "We Transform" neben Ultrabooks und Convertibles auch zwei neue Fonepad-Smartphones und drei Tablets enthüllt.Das Anfang des Jahres eingeführte Fonepad mit 7-Zoll-Display bekommt ein Update. Das neue Fonepad 7 soll schnelleres HSPA mit bis zu 42 MBit/s beim Datenempfang sowie einen neueren Prozessor von Intel, den Atom Z2560, bieten. Das Display bleibt mit 7 Zoll und einer Auflösung von 1280 x 800 Pixel weitgehend gleich.Als Finish des Android-4.2-Phablets setzt Asus auf ein rutschfestes Material. 340 Gramm soll das Smartphone wiegen, das eine 5-Megapixel-Kamera, die Full-HD-Videos aufzeichnet, und einen 3950-mAh-Akku bietet.Zu Preis und Verfügbarkeit hat sich Asus noch nicht geäußert. Zum Vergleich: das erste Asus Fonepad ist im Moment für rund 220 Euro zu haben.Für alle, denen ein 7-Zoll-Smartphone dann doch zu groß ist, bringt Asus ein Gerät mit 6-Zoll-Display, das dank Full-HD-Auflösung aber dennoch mehr anzeigen kann.

Wie die Note-Modelle von Samsung bietet auch das Fonepad Note 6 einen Eingabestift samt passender Apps, etwa einer speziellen Notizfunktion oder der Möglichkeit durch Umkreisen mit dem Stift einen Displayausschnitt zu speichern.Rund 10 Millimeter soll es dick sein und 210 Gramm wiegen, in Schwarz und Weiß erhätlich sein und mit Android 4.2 arbeiten.Die weitere Ausstattung: wahlweise 16 oder 32 GB Speicher, ein Steckplatz für MicroSD-Karten, 8-Megapixel-Kamera plus 1,2-Megapixel-Frontkamera, HSPA+ für schnelles Internet sowie ein Intel Atom-Prozessor Z2580.Das 10-Zoll-Tablet bietet eine Displayauflösung von 1600 x 2560 Pixel, einen Nvidia Tegra 4 Quad-Core-Prozessor und ein mobiles Dock mit kompletter Tastatur, Touchpad und USB-3.0-Anschluss. Per Miracast lassen sich Videos per WLAN auf Fernseher streamen. Die Kamera zeichnet Fotos mit 5 Megapixel und Videos in Full-HD-Auflösung auf.Was das schicke Convertible kosten wird und wann es auf den Markt kommt, ist noch offen.Außerdem hat Asus zwei Einsteiger-Tablets mit 8 und 10 Zoll großen Displays vorgestellt. Die Auflösung beträgt bei beiden 1280 x 800 Pixel. Das 8-Zoll-Modell wiegt 350 Gramm, bietet eine 5-Megapixel-Kamera und 8 GB erweiterbaren Speicher. Das Memo Pad 10 wiegt 522 Gramm, bietet nur eine 2-Megapixel-Kamera aber wahlweise 8 oder 16 GB Speicher, die sich ebenfalls erweitern lassen.

  • Akku Dell 312-3280
  • Akku Dell 1X793
  • Akku Dell 1X793A00
  • Akku Dell 310-5195
  • Akku Dell 312-0068
  • Akku Dell 312-0408
  • Akku Dell 312-0084
  • Akku Dell 312-0090
  • Akku Dell 312-0191
  • Akku Dell 312-0309
  • Akku Dell 315-0084
  • Akku Dell 3R305
  • Akku Dell 4M983
  • Akku Dell 4P894
  • Akku Dell 7W999
  • Akku Dell 9X821
  • Akku Dell 451-10339
  • Akku Dell KD476
  • Akku Dell PD942

Beide Android-Tablets werden von einem 1,6 GHz schnellen Quad-Core-Prozessor angetrieben. Welche Anroid-Version zum Einsatz kommt, was die Tablets kosten und wann sie zu haben sein werden? Auch hierzu gibt es noch keine Informationen.Das Sony Xperia E gehört zu den attraktivsten Android-Modellen für wenig Geld. Auf den ersten Blick erinnert es an die teureren Xperia-Modelle, das mit Android 4.1 laufende Gerät ist jedoch technisch deutlich einfacher ausgestattet. Angetrieben wird es von einem einfachen 1-GHz-Single-Core-Prozessor.4 GB interner Speicher sind vorhanden (frei verfügbar: 2 GB), per MicroSD-Speicherkarte lässt sich der Speicher um bis zu 32 GB erweitern.Sony Xperia E im Test Das 116 Gramm leichte Smartphone besitzt ein sehr kompaktes 3,5-Zoll-Display, das mit seiner Auflösung von 320 x 480 Pixel nur eine Standard-Schärfe für dieses Display-Format bietet. Für die Darstellung von Internet-Seiten ist diese Auflösung nicht optimal.

Eine einfach ausgestattete 3,2-Megapixel-Kamera (ohne Blitz) bietet das Xperia E ebenfalls. Beim Connect-Test fiel die lange Ausdauer seines 1.500-mAh-Akku sehr positiv auf. Das kleine Sony-Smartpone ist einfach zu bedienen, jedoch fallen seine Bedienelemente etwas klein aus. Die besten Smartphones bis 150 EuroDas Sony Xperia E ist ein hübsches, sehr handliches und einfach zu bedienendes Smartphone. Als Betriebssystem kommt das recht aktuelle Android 4.1 zum Einsatz. Der Aldi-Preis macht das Sony-Modell noch attraktiver. Günstiger ist es zurzeit im Onlinehandel (inkl. Transportkosten) kaum zu bekommen.HTC startet sein günstiges Mittelklasse-Smartphone Desire 500 im September auch in Europa. Das 123 Gramm leichte Phone ist mit einem 4,3 Zoll großen Bildschirm, einem Quad-Core-Prozessor mit 1,2 GHz-Taktung sowie einem 4-GB-Flashspeicher ausgestattet. Für die einfache Bedienung sorgen das nicht mehr ganz so neue Android 4.1.2 sowie die HTC Oberfläche Sense.

Highlight des für 279 Euro angebotenen HTC-Modells ist die umfangreich ausgestattete 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite. Sie kann beispielsweise Fotos und Filme zu einem 30-Sekunden-Clip zusammenstellen.Das neue Desire-Modell ist mit einem ausdauernden 1.800-mAh-Akku ausgestattet. Auf seinem 480 x 800-Pixel-Display liefert das HTC-Phone - ähnlich wie das Topmodell HTC One - per HTC Blink Feed topaktuelle News aus sozialen Netzen.Das 110 Gramm leichte und angenehm kompakte Android-Smartphone ist recht einfach ausgestattet, fällt aber mit seinen Lichteffekten auf, die neue Nachrichten oder News aus sozialen Netzen melden.Technisch bietet das Xperia Miro das Notwendigste: Der 3,5-Zoll-Bildschirm besitzt die mäßige Auflösung von 320 x 480 Pixel. Ein einfacher Einkern-Prozessor mit 800 MHz Taktung gehört dazu, ebenso der 4-GB-Flash-Speicher, der per Speicherkarte erweitert werden kann. Als Betriebssystem kommt das etwas ältere Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) zum Einsatz - ein Update auf Android 4.1 (Jelly Bean) wird es laut Sony nicht geben.

  • Akku Dell PD945
  • Akku Dell PD946
  • Akku Dell RD850
  • Akku Dell RD857
  • Akku Dell RD859
  • Akku Dell TD344
  • Akku Dell TD347
  • Akku Dell TD349
  • Akku Dell UD260
  • Akku Dell UD264
  • Akku Dell UD265
  • Akku Dell 312-0460
  • Akku Dell 312-0467
  • Akku Dell RD855
  • Akku Dell PR002
  • Akku Dell 312-0600
  • Akku Dell GD761
  • Akku Dell XD187
  • Akku Dell XD186

Das Xperia Miro besitzt eine 5-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz auf der Rückseite. Sein 1500-mAh-Akku ist etwas knapp bemessen und erlaubt lediglich eine Sprechzeit von 5 Stunden.Das Sony Xperia Miro ist ein einfach ausgestattetes, aber nicht alltägliches Android-Phone. Der aktuelle Aldi-Preis von 139 Euro ist attraktiv - so günstig ist es zurzeit sonst kaum zu bekommen.Aldi Nord und Aldi Süd verkaufen ab 27. Juni 2013 das Smartphone mit Android 4.1 Samsung Galaxy Young (GT-S6310N) für 119 Euro. Eine 16-GB-Speicherkarte ist auch dabei. Ist es ein Schnäppchen-Paket?Das 112 Gramm leichte und sehr handliche Samsung Galaxy Young gehört zu den wenigen preisgünstigen Einsteiger-Smartphones, die bereits Android 4.1 einsetzen. Seine Ausstattung ist auf Standardniveau. Das kleine Display (3,27 Zoll) bietet mit 320 x 480 Pixel eine (noch) akzeptable Detailschärfe. Ein 1-GHz-Single-Core-Prozessor sorgt für den Antrieb, 768 MB RAM stehen ihm zur Verfügung.

Sein Flashspeicher fällt mit 4 GB recht mager aus (frei verfügbar: nur 1,48 GB), er lässt sich per Speicherkarte ausbauen. Praktischerweise liefert Aldi gleich eine 16 GB MicroSD gleich mit.Das Galaxy Young besitzt einen 1.300-mAh-Akku, der sechs Stunden Gesprächszeit (in 3G-Netzen) erlauben soll. Eine einfache 3,2-Megapixel-Kamera ist auf seiner Rückseite zu finden. Das Young geht per 3G/HSPA und WLAN (802.11 b/g/n) online. Aufgrund des kleinen Bildschirms und des langsamen Prozessors kommt beim mobilen Surfen nicht wirklich viel Freude auf. Aldi bietet das Galaxy Young in der Version für eine SIM-Karte an.Das Samsung Galaxy Young ist ein kleines, leichtes und sehr einfach ausgestattetes Smartphone mit einem aktuellen Betriebssystem. Es eignet sich für Kids ebenso wie für ältere Nutzer.Der Aldi-Angebots-Preis ist interessant, aber kein Hammer-Preis. Im Onlinehandel gibt das Galaxy Young zurzeit ab 107 Euro (inkl. Transportkosten). Eine 16 GB MircoSD-Karte kostet (ab) 11 Euro. Noch besser: Gleich eine 32 GB Speicherkarte kaufen, sie kostet (ab) 20 Euro.

0 vote 0 commentaire

Partagez cet article


Réagissez à l'article de Danaefiona

Si vous avez un compte Addict, connectez-vous !

Sinon, utilisez simplement le formulaire ci-dessous pour déposer votre commentaire :

Votre pseudo *

URL de votre site ou blog

Votre commentaire *

Afficher les commentaires


D'autres articles pouvant vous intéresser :

Akku Toshiba PA3817U-1BRS akkus-shop.com

Normalerweise kostet das kleinste Tablet der aktuellen Generation des Kindle Fire mit den angebotenen 32 GB internen Speicher deutlich mehr mit 269 Euro. Auch das Modell mit 64 GB internem Speicher hat der Online-Händler kräftig im Preis reduziert: Von 309 Euro auf nur noch 189 Euro. Zu beachten...

Toshiba Satellite a660 Battery all-laptopbattery.com

These increasingly popular machines run Google’s Chrome OS, which effectively turns the Chrome web browser into a super lightweight operating system. They aren’t of much use without an Internet connection as a result — though web apps like Gmail and Google Drive have gained more offline...

Akku Dell alienware m15x pcakku.com

Trotz der Größe des Galaxy View scheint Samsung beim Akku etwas gespart zu haben. Dieser weist eine Kapazität von 5700 mAh auf, womit laut Hersteller immerhin 8,5 Stunden Video-Wiedergabe möglich sein sollen. Schließlich ist noch erwähnenswert, dass das 18,4-Zoll-Gerät auf der Rückseite...

Sony VAIO VGN-FS Battery all-laptopbattery.com

Azor is also cautious. He doesn't want to "put the brand at risk by branching out." My "please build us an Ultrabook that doesn't suck" idea was not well received. He doesn't want to start chasing the latest industry trend only to have to make so many compromises that it doesn't make sense to call...

Akku IBM ThinkPad T41P akkus-shop.com

Laut dem Interview mit Cathay Bi, Marketing Manager bei Motorola, soll es nun Ende diesen Sommer soweit sein das auch die Moto 360 den Weg in den Handel findet. Ein Preis ist leider nach wie vor nicht bekannt, wird sich aber unseren Vermutungen nach über den 199 Euro der LG G Watch und der Samsung...

Beauté AddictBlogs B.A.Tous les Blogswww.portable-batteries.comAkku IBM ThinkPad T41P akkus-shop.com