twitter google-plus facebook instagram pinterest Rechercher triangle-down Femme Actuelle Beauté-Addict Hellocoton Mon compte
Vous êtes sur la partie communautaire de Beauté Addict : Le Blog de Danaefiona

publié le 11 juillet 2017 Beauté › Troc entre nous

Zurück zum Gerät selbst: Damit Vielschreiber gut mit dem iPad Pro zurecht kommen können, bietet Apple für 169 Euro eine eigentlich ganz praktische Tastatur zum Andocken an, auf der sich auch gut schreiben lässt. Allerdings gibt es diese nur mit einem englischen Layout (QWERTY statt QWERTZ und keine Umlaute). Damit dürfte sie für die meisten Kunden hierzulande nicht in Frage kommen. Drittanbieter dürften bald mit eigenen Modellen folgen.Ob das neue iPad Pro einen vollwertigen Ersatz für ein Notebook bieten kann, hängt sicherlich auch von den benötigten Spezialanwendungen ab. Das muss jeder Interessent für sich selbst entscheiden. Käufer erhalten ab 689 Euro (32 GB, WLAN) jedenfalls einen exzellenten Tablet-Computer, der leider nicht billig ist. Das Modell mit 128 GB kostet 869 Euro, das große Modell mit 256 GB sogar 1049 Euro. Der sehr präzise arbeitende Stift schlägt mit weiteren 110 Euro zu Buche, so dass ein voll aufgerüstetes iPad Pro locker den Anschaffungspreis eines MacBook Air überschreiten kann.Wem das zu teuer ist, kann sich darüber freuen, dass Apple das iPad Air 2 weiterhin im Programm hat und den Preis trotz des schlechten Dollarkurses im Vergleich zum Euro um 50 Euro gesenkt hat. Das neue Einsteigermodell ist jetzt ab 439 Euro zu haben.

An der Energiewende wird oft kritisiert, die Politik sei hier nicht nah genug an den Menschen, das sei alles nicht handfest genug, nicht an den Bedürfnissen der Verbraucherinnen und Verbraucher orientiert. Wie es anders geht, demonstriert der amerikanische Multimedia-Konzern Pornhub.com. Die Porno-Firma steigt ins Energie-Geschäft ein: Derzeit testen sie in der Beta-Phase das so genannte »Wankband«, zu Deutsch etwa: »Masturbationsgeschmeide«. Es handelt sich um ein Armband, in dem sich ein kleiner Generator befindet. Er erzeugt durch die bei der Selbstbefriedigung gängigen Handbewegungen Strom, indem er mechanische in elektrische Energie umwandelt (die Hersteller weisen darauf hin, dass das Gerät sich nicht in erster Linie an Männer richtet, sondern absolut unisex ist). Da das »Wankband« über einen USB-Ausgang verfügt, kann man mit Hilfe des in Handarbeit erzeugten Stroms ein Telefon oder Tablett aufladen. So geht volksnahe erneuerbare Energie! Nie wieder eine Steckdose suchen, nie wieder im Kollegenkreis nach dem passenden Ladekabel fragen. Stattdessen: »Mist, mein Akku ist leer. Könnt ihr mich kurz alleine lassen?

  • Akku für Amilo Pi 2515
  • Akku für Amilo Pi 1505
  • Akku für Asus A32-N61
  • Akku für ASUS A32-N50
  • Akku für Asus A32-M50
  • Akku für ASUS A32-F2
  • Akku für Asus A32-B53
  • Akku für Asus A32-1015

Leider gibt es noch keine genauen Daten über die Leistungsfähigkeit des Geräts, aber orientiert an anderen Akkus, die sich durch die Umwandlung von Bewegungsenergie selbst aufladen, ist eine Schätzung möglich. Beim ähnlich konstruierten »Ampy« etwa muss man eine halbe Stunde Joggen, um drei Stunden sein Smartphone betreiben zu können. Da das »Wankband« etwa ein Drittel kleiner ist und beim so genannten Taschenbillard schätzungsweise etwa halb so viel Bewegungsenergie anfällt wie beim Joggen, käme man auf ein Verhältnis von mindestens eins zu eins: eine Stunde Selbstbefriedigung also gleich eine Stunde Smartphonebetrieb. Hiermit wäre die perfekte Symmetrie der Bedürfnisbefriedigung erreicht: Da bereits fast die Hälfte der Pornografie über Mobilgeräte konsumiert wird, macht sich also der Pornokonsument, der sich im Besitz eines »Wankbands« befindet, unabhängig von allen anderen Energiequellen: den Akku aufladen, um das zu tun, womit man ihn aufgeladen hat. Der Nutzer (oder die Nutzerin) wird energetisch gesehen so zum Idealbild des emanzipierten Verbrauchers, der den Begriff Nachhaltigkeit wieder und wieder und wieder und wieder mit neuem Leben füllt. Seit Menschengedenken gilt das Perpetuum Mobile aufgrund des Energieerhaltungssatzes als ein Ding der Unmöglichkeit. Die Thermodynamik wäre nun durch die Pornodynamik widerlegt: der mit einem »Wankband« ausgestattete Konsument kann ohne weitere Energiezufuhr ewig in Bewegung bzw. Erregung bleiben.

Die Hersteller des »Wankbands« sprechen davon, man könnte »dirty energy« gewinnen, indem man tut, was man liebt. Endlich, so malt es ihr Werbevideo aus, könnte man dafür sorgen, dass sich auch der arbeitslose Mitbewohner nützlich macht und seinen Teil zum Haushalt beiträgt, und wenn man künftig beim Pornokonsum gestört wird, sollte man doch einfach sagen, man sei gerade dabei, die Stromrechnung zu senken. Die Atomkraftwerkbetreiber verklagen gerade den Bund, weil sie wegen des Atomausstiegs Schadenersatz verlangen. Wo kämen wir denn da hin, so ihre Argumentation, sie hätten doch noch viel länger Geld verdienen wollen mit Atomstrom und Atomstromsubventionen. Falls das »Wankband« sich durchsetzt, technisch noch effizienter wird, und der Stromgewinn nicht immer gleich wieder durch Bildschirmbetrieb verbraucht wird, drohen weitere Klagen aller anderen Kraftwerksbetreiber. Dies müssen wir in Kauf nehmen. Denn ein Land, in dem Millionen und Abermillionen von Selbstversorgerinnen und Selbstversorgern den überschüssigen selbst erarbeiteten Strom ins Netz einspeisen, wird nicht nur ein entspannteres Land sein, sondern eins, in dem die letzte Stufe der Energiewende endlich vollzogen ist: von den fossilen zu den erektilen Brennstoffen. Und wenn nachfolgende Generationen uns fragen werden, wie wir das geschafft haben, die Welt retten und uns zu befreien von allen Energiediktaten, dann können wir mit Fug und Recht sagen: Ach, das haben wir aus dem Handgelenk geschüttelt. Fast 120 Minuten lang hat der Paul den Paolo bequatscht. Hat ihm erzählt von seinen Besuchen in Rocinha, der Favela in Rio. Von seinen Wünschen und Ängsten. Und von seinen Bildern. Dann stürmt er an ihm vorbei aufs Spielfeld, zu Schweini und Jogi, zu den Weltmeistern. Zu den Fotos seines Lebens. Als einziger Fotograf illegal im Innenraum, auf dem Rasen des Stadions von Rio. Paolo, der brasilianische Ordner, hält ihn nicht auf. "Der kannte die Namen meiner Kinder. Und ich die von seinen", sagt der Paul. "Dann schmeißt man jemanden nicht aus seinem Traum."

  • Akku für Apple A1496
  • Akku für Apple A1495
  • Akku für Apple A1321
  • Akku für Apple A1280
  • Akku für Apple A1175
  • Akku für Apple A1148
  • Akku für Apple A1079
  • Akku für Acer Aspire 4738Z
  • Akku für Acer Aspire 4736

So funktioniert Paul Ripke, 35, der Fotograf, der Unternehmer, das Original: Quatschen, knipsen. Geben, nehmen. Leute für sich gewinnen, von Leuten profitieren. Und nebenher das Unmögliche schaffen. Momentan ist der gebürtige Heidelberger einer der begehrtesten Fotografen Deutschlands. Er macht die Coolen und Schönen besonders schön und cool. Lena Gercke, Joko Winterscheidt, Mario Götze? Der Paul. Die Toten Hosen, Marteria, Jérôme Boateng? Der Paul. Jérôme für Hugo Boss, für Nike, für Bayern, für Jérôme selbst? Der Paul. Wie genau macht der das? Siegt hier gutes Karma? Authentizität? Oder doch nur große Klappe?New York (dpa/tmn) – Toyota bietet auch die neue Generation des Prius wieder mit Plug-in-Technik zum Aufladen an der Steckdose an. Der japanische Autohersteller hat die zweite Variante des Hybridmodells jetzt auf der Motorshow in New York (Publikumstage: 25. März bis 3. April) enthüllt.Die Markteinführung in Europa kündigte das Unternehmen für Ende 2016 an, nannte aber noch keine Preise.Im Vergleich zum Vorgänger haben die Entwickler nach Werksangaben den Antrieb optimiert, die Fahrleistungen verbessert und den Verbrauch reduziert. So steht der Plug-in-Prius mit einem Normwert von 1,4 Litern und eine CO2-Ausstoß von 34 g/km in der Liste.

0 vote 0 commentaire

Partagez cet article


Réagissez à l'article de Danaefiona

Si vous avez un compte Addict, connectez-vous :

Identifiant

Mot de passe

Sinon, utilisez simplement le formulaire ci-dessous pour déposer votre commentaire :

Votre pseudo *

URL de votre site ou blog

Votre commentaire *

Afficher les commentaires


D'autres articles pouvant vous intéresser :

Batterie IBM 02k6867

Dans l’ensemble, le Parrot Zik 3 ne s’écarte pas beaucoup de la conception de son prédécesseur. Il est extrêmement confortable à porter pendant de longues minutes, en partie grâce aux doux rembourrages assez imposants sur la face inférieure, et du serre-tête. Faites-moi confiance, si...

Akku für Asus G50VT

Europas größter Autobauer Volkswagen Börsen-Chart zeigen entfacht die Debatte über eine Fertigung von Batteriezellen für Elektroautos in Europa neu. Angesichts der gewaltigen Investitionen in die Elektromobilität schlagen die Wolfsburger vor, die Kräfte in Europa zu bündeln. Dadurch sollen...

Beauté AddictBlogs B.A.Tous les Blogswww.portable-batteries.comAkku für Asus G50VT