twitter google-plus facebook instagram pinterest Rechercher triangle-down Femme Actuelle Beauté-Addict Hellocoton Mon compte
Vous êtes sur la partie communautaire de Beauté Addict : Le Blog de Danaefiona

publié le 17 août 2017 Beauté › Soins

Geschäftsleute bearbeiten während des Fluges Powerpoint-Präsentationen, andere Passagiere lesen E-Books auf ihren Kindles - auf gewissen Flügen ist das nun nicht mehr möglich. Amerikanische und britische Behörden haben Airlines angewiesen, auf Flügen aus bestimmten Ländern elektronische Geräte nicht mehr im Handgepäck zuzulassen.

Welche Geräte sind betroffen?

Das US-Ministerium für Heimatschutz hat eine Liste veröffentlicht. Verboten sind demnach Laptops, Tablets, E-Reader, Kameras, tragbare DVD-Spieler, Drucker, Scanner und Spiel-Geräte, wenn sie größer als ein Smartphone sind. Handys mit Internetverbindung sind weiter erlaubt. Aber wie definieren die Behörden größer als ein Smartphone? Handys sind schließlich unterschiedlich groß. Diese Nachfrage beantwortet das US-Heimatschutzministerium nicht mit dem Maßband, sondern argumentiert mit gesundem Menschenverstand: Smartphones gibt es überall auf der Welt und die meisten Passagiere von internationalen Flügen wissen, wie groß Smartphones sind. Im Zweifel sollten sich Kunden mit ihrer Airline absprechen. Großbritannien hat maximale Maße für Handys veröffentlicht: 16 Zentimeter lang, 9,3 Zentimeter breit und 1,5 Zentimeter hoch.

Die Frage ist schwer zu beantworten, weil nicht bekannt ist, welche Erkenntnisse die Geheimdienste genau über mögliche Anschlagspläne haben. Generell lässt sich sagen: An vielen Flughäfen werden nach wie vor unterschiedliche Techniken zur Kontrolle des Handgepäcks und des aufgegebenen Gepäcks verwendet. In den Gepäcksystemen werden in aller Regel Scanner eingesetzt, die mit Computertomografie hochauflösende dreidimensionale Bilder der Gepäckstücke erzeugen. Diese können dann wieder mit einer Datenbank abgeglichen werden, die hilft, Muster möglicher Bedrohungen zu erkennen.

Handgepäck-Scanner liefern dagegen auf Basis von Röntgen-Technologie oft nur zweidimensionale Bilder. Schon bisher müssen Passagiere an den meisten Flughäfen deshalb Laptops und Tablets separat scannen lassen. Auch werden sogenannte Wischtests gemacht. Dabei fährt das Sicherheitspersonal mit einem speziellen Gewebe über Elektrogeräte, dann wird das Gewebe mittels Gas-Chromatografie und Massenspektrometern auf Sprengstoffrückstände untersucht.

  • Akku für Toshiba Satellite Pro L770
  • Akku für Toshiba Satellite Pro L670
  • Akku für Toshiba Satellite P775D
  • Akku für Toshiba Satellite P775
  • Akku für Toshiba Satellite P770D
  • Akku für TOSHIBA Satellite P770 3D
  • Akku für Toshiba Satellite P770
  • Akku für Toshiba Satellite P755
  • Akku für Toshiba Satellite L775D
  • Akku für Toshiba Satellite L770D

Inzwischen gibt es Scanner für Handgepäckkontrollen basierend auf Computertomografie, diese werden aber noch nicht flächendeckend eingesetzt. Nach Aussage von Herstellern solcher Scanner würden diese Maschinen zuverlässig flüssige Sprengstoffe erkennen. Die Beschränkungen für Flüssigkeiten im Handgepäck könnten ihrer Ansicht nach ebenso aufgehoben werden, wie das Erfordernis, Laptops und Tablets separat zu scannen.

Eine weitere Erklärung für das Laptop-Verbot an Bord könnte sein, dass die Geheimdienste vermuten, dass die Zünder von Bomben manuell ausgelöst werden müssen oder die Komponenten einer Bombe von mehreren Personen oder auf mehrere Geräte verteilt an Bord gebracht und erst dort zusammengebaut werden sollen. Allerdings könnten potenzielle Täter immer noch aus dem Nahen Osten nach Europa fliegen und dort auf Transatlantik-Flüge umsteigen. Während die Flughafensicherheit in manchen der betroffenen Länder noch nicht höchsten Standards genügt ist dies etwa in Abu Dhabi nicht der Fall.

Abfall sinnvoll verwerten und gleichzeitig ein technisches Problem lösen: Wissenschaftlern aus China ist es nach eigenen Angaben gelungen, verrostete Edelstahlgewebe direkt in Elektroden mit hervorragenden elektrochemischen Eigenschaften umzuwandeln. Diese sollen sich ideal für Kalium-Ionen-Akkus eignen. Aufgrund ihrer Flexibilität seien sie zudem für biegsame elektronische Geräte interessant.

Die zunehmende Nutzung erneuerbarer Energien erfordert eine effektive Zwischenspeicherung des Stroms im Netz. Lithium-Ionen-Akkus, bereits breit eingesetzt in tragbaren elektronischen Geräten, sind vielversprechende Kandidaten. Ein Lithium-Ionen-Akku basiert auf einer Verschiebung von Lithium-Ionen. Beim Laden wandern sie zur Graphit-Elektrode, wo sie zwischen den Kohlenstoffschichten eingelagert werden. Beim Entladen werden sie wieder freigesetzt. Lithium ist jedoch teuer und die Reserven sind begrenzt. Eine Alternative stellen Natrium-Ionen-Akkus dar.

„Kalium ist ebenso günstig und verfügbar wie Natrium, aber Kalium-Ionen-Akkus wären unter elektrischen Aspekten überlegen“, berichtet der chinesische Wissenschaftler Xin-bo Zhang. „Probleme bereitet bisher allerdings der deutlich größere Radius der Kalium-Ionen. Ihr wiederholtes Einlagern und Freisetzen destabilisiert gängige Elektroden-Materialien.“

Aus Abfall werden Elektroden
Zhang und das Team von der Chinesischen Akademie der Wissenschaften sowie der Jilin-Universität in Changchun fanden eine elegante Lösung – indem sie ein Abfallprodukt als Ausgangsmaterial für neuartige Elektroden wählten: ausgemusterte Edelstahlgewebe aus Filtern und Sieben. Trotz deren ausgezeichneter Beständigkeit kommt es unter rauen Bedingungen zu einer gewissen Korrosion. Die Metalle lassen sich im Hochofen zwar rückgewinnen, aber das Verfahren ist kosten-, zeit- und energieaufwändig und verursacht Emissionen. Zhang sagt: „Nun könnte sich mit der Umwandlung in Elektroden ein ökologisch und ökonomisch sinnvolleres Recycling auftun.“

Erst im März hatte die Trump-Regierung die Mitnahme von elektronischen Geräten im Handgepäck, die größer als ein Handy sind, verboten. Betroffen sind bis dato direkte USA-Flüge von Flughäfen und Airlines aus Nahost und Nordafrika.

  • Akku für Toshiba Satellite L770
  • Akku für Toshiba Satellite L755D
  • Akku für Toshiba Satellite L755
  • Akku für Toshiba Satellite L750
  • Akku für Toshiba Satellite L675D
  • Akku für Toshiba Satellite L670D
  • Akku für Toshiba Satellite L655
  • Akku für Toshiba Satellite L650D
  • Akku für Toshiba Satellite L650
  • Akku für Toshiba Qosmio X505

So dürfen Passagiere, die beispielsweise von Dubai nach New York fliegen, keine Laptops, Tablet-Computer, E-Book-Reader und Kameras im Handgepäck mitnehmen. Die Trump-Regierung will dieses Verbot auch auf andere Airlines und Flughäfen unter anderem in Europa ausweiten.

Elektronische Geräte gehören in die Kabine
Experten sehen die Anti-Terror-Maßnahme jedoch kritisch. Der deutsche Luftfahrtexperte Cord Schellenberg sieht darin keine Verbesserung der Sicherheit. Warum darf ein Handy mit an Bord, aber ein Tablet beispielsweise nicht?“ Alles, was im Flugzeug mitfliegt, müsse gecheckt und als sicher befunden werden – egal, ob es in der Kabine oder im Frachtraum transportiert wird.

Der Luftfahrtjournalist Andreas Spaeth sieht das ähnlich. Zwar sei eine einheitliche Regelung notwendig, das Laptop-Verbot mache aber in der diskutierten Form wenig Sinn. “Diese Maßnahme macht Fliegen noch unsicherer, weil die Geräte in die Kabine gehören und nicht in den Frachtraum.“

Akkus können in Flammen aufgehen
Denn Akkus elektronischer Geräte können sich entzünden. Während in der Flugkabine Crew und Passagiere im Ernstfall einschreiten können, sind die Geräte im Frachtraum ohne Aufsicht – und der standardmäßige Feuerschutz nicht ausreichend.

Laut Vorgabe der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation ICAO dürfen Passagierflugzeuge seit April 2016 keine Frachtgüter mit elektronischen Geräten transportieren, die Lithium-Ionen-Akkus enthalten. Auch Passagiere dürfen bestimmte Geräte wie Rollstühle, E-Fahrräder und Smartphones, die genau solche Akkus und Batterien enthalten nicht mitnehmen - weder in die Kabine noch als aufgegebenes Gepäckstück.

0 vote 0 commentaire

Partagez cet article


Réagissez à l'article de Danaefiona

Si vous avez un compte Addict, connectez-vous !

Sinon, utilisez simplement le formulaire ci-dessous pour déposer votre commentaire :

Votre pseudo *

URL de votre site ou blog

Votre commentaire *

Afficher les commentaires


D'autres articles pouvant vous intéresser :

Laptop Batterij DELL 312-0234 383CW

Alle software up-to-date zorgt niet alleen voor een stabielere pc, maar ook een veiligere pc. In software-updates worden bugs aangepakt die fouten voorkomen, maar ook beveiligingslekken dichten. Zo voorkom je dus beter dat hackers of malware toeslaan op je systeem. In de uniforme regels over...

Batterie pour Acer UM09A73

Pourtant, les fans de Microsoft, ou ceux qui sont fortement plongés dans l’écosystème de produits Microsoft aura du mal à trouver smartphone sous Windows 10 Mobile plus impressionnant que le Lumia 950 XL. De plus, et même si l’expérience n’est pas encore optimale, la promesse de...

Akku HP HSTNN-XB24 www.akkus-laptop.com

Er soll bei einem Routineeinsatz der Polizei im Oktober 2016 auf Beamte eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) geschossen haben. Ein Polizist wurde dabei getötet, zwei weitere verletzt. Bei dem Einsatz sollten die rund 30 Waffen des Jägers beschlagnahmt werden, weil er als nicht mehr zuverlässig...

Akku für DELL Alienware M18x

Im Kongo fahren keine Elektroautos. Die Menschen in Zentralafrika haben andere Probleme als eine emissionsarme Fortbewegung. Viele in dem von Korruption und Bürgerkrieg geschundenen Land kämpfen schlicht ums Überleben. An Kobalt für den Bau von Batterien fehlt es in Kongo nicht. Kein Land...

Battery for Toshiba PA3729U-1BAS

Hollywood studios have always limited distribution to a local country inside the EU, believing they can get more money by licensing movies exclusively in each territory.This was the perfect trigger for 21st Century Fox, which owns programming assets in the US, India and Australia, as well as the...

Beauté AddictBlogs B.A.Tous les Blogswww.portable-batteries.comBattery for Toshiba PA3729U-1BAS