twitter google-plus facebook instagram pinterest Rechercher triangle-down Femme Actuelle Les Testeuses Hellocoton Mon compte
Vous êtes sur la partie communautaire de Beauté Addict : Le Blog de Pcakku288

publié le 13 mars 2018 Beauté › Troc entre nous

Das Xperia Z4 Tablet wird von Sony in den zwei Farbvarianten Schwarz und Weiß angeboten. Das WiFi-only Modell kostet im deutschen Handel 579 Euro (UVP), für die LTE-Ausführung müssen unabhängig von der Farbwahl 679 Euro (UVP) bezahlt werden. Als Accessoire für das neue Tablet hat Sony auch eine Bluetooth-Tastatur in sein Sortiment aufgenommen. Dieses ist derzeit aber noch nicht lieferbar.HTC hat es in diesen Tagen nicht leicht. Das aktuelle Flaggschiff-Smartphone des taiwanischen Herstellers, das One M9, verkauft sich bei Weitem nicht so gut wie vergleiche Geräte der Konkurrenz, obwohl es mit edlem, überzeugenden Design aufwarten kann. Das liegt an diversen Faktoren - darunter beispielsweise die überlegene Marketingmacht von Apple und Samsung - die HTC selbst nur schwer beeinflussen kann. Es hat aber auch mit einer gewissen negativen Reputation zu tun, die das One M9 seit dem Marktstart verfolgt: Immer wieder tauchten Problemberichte bezüglich einbrechender Leistung aufgrund von Überhitzungsproblemen in verschiedenen Anwendungsszenarien sowie unterdurchschnittlicher Kamera-Ergebnisse auf. HTC hat daher in den letzten Monaten entschlossen daran gearbeitet, diese Ungereimtheiten via Software in den Griff zu bekommen, und bereits Updates veröffentlicht. Nun steht abermals eine neue Firmware bereit, mit dessen Verteilung das Unternehmen unter anderem in Europa bereits begonnen hat.

Die neueste Aktualisierung für das One M9 mit der Versionsnummer 1.40.401.5 basiert zwar nicht auf Android 5.1 Lollipop, bringt aber laut Changelog eine ganze Reihe wichtiger Änderungen für das Smartphone mit. In erster Linie will HTC mit der neuen Firmware die Aufnahmequalität der Kamera und die Akkulaufzeit verbessert sowie die Wärmeentwicklung vermindert haben.Im Bereich Kamera soll unter anderem die Feinjustierung der automatischen Belichtung dazu führen, dass Aufnahmen weniger ausgewaschen erscheinen. Zudem sollen Fotos, die unter schlechten Lichtverhältnissen geknipst werden, nun weniger Rauschen aufweisen und ganz allgemein mehr Details zeigen. Darüber hinaus spricht HTC noch von authentischeren Aufnahmen unter extrem hellen äußeren Bedingungen.

Was die Akkulaufzeit des One M9 betrifft, so will HTC diese durch eine Verringerung des Energieverbrauchs bei Nutzung einiger beliebter Apps (darunter Youtube und Facebook) verlängert haben.Die reduzierte Wärmeentwicklung des Smartphones schließlich leitet sich vermutlich von Anpassungen am Powermanagement des verbauten Qualcomm Snapdragon 810 Prozessor ab. Jedenfalls soll das Gerät nun vor allem während des Ladevorgangs kühler bleiben, was bei Verwendung leistungsfordernder Anwendungen wie etwa Spielen auch eine bessere Performance bedeuten könnte.Wie eingangs erwähnt hat HTC Berichten nach unter anderem in Europa (auch in Deutschland) mit der Auslieferung der neuen Firmware begonnen. Außerdem werden die Regionen Afrika und der Mittlere Osten bedient. Zu beachten ist aber, dass der Hersteller das Update in mehreren Wellen verteilt. Je nach Region und Mobilfunkbetreiber kann es somit für den ein oder anderen Nutzer ein Weilchen dauern bis die Aktualisierung tatsächlich auf dem persönlichen Smartphone ankommt.

In der vergangenen Woche ging vom 2. bis 6. Juni die Computex 2015 in Taipei über die Bühne. Wie gewohnt wurde im Rahmen der IT-Messe wieder eine Fülle neuer Produkte vorgestellt. Darüber hinaus gaben sowohl Intel (Quad-Core-Modelle mit Broadwell-Mikroarchitektur) als auch AMD (Carrizo Notebook APUs) den Marktstart neuer Prozessoren bekannt. Im Folgenden geben wir einen kleinen Überblick über einige der Computex-Highlights aus dem Mobilgeräte-Segment.Acer hat im Rahmen der Messe das Aspire Switch 11 V gezeigt. Typisch für die Aspire-Switch-Reihe lässt sich auch bei diesem kompakten 2-in-1-Gerät die Tastatur einfach abnehmen. Das 11,6 Zoll große Full-HD-IPS-Touchscreen besitzt eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixel und wird durch Corning Gorilla Glass 3 geschützt. Rein als Tablet betrachtet bringt das Aspire Switch 11 V dank des verbauten Core M Prozessors eine hohe Anwendungsleistung bei zugleich niedrigem Stromverbrauch mit. Passender Weise verspricht Acer daher auch eine Akkulaufzeit von bis zu 8 Stunden.

  • Akku HP Compaq 6710b
  • Akku HP Pavilion dv9000
  • Akku HP Pavilion dv6500
  • Akku HP COMPAQ NX9010
  • Akku HP 625
  • Akku HP COMPAQ Mini 110C
  • Akku HP Envy 14
  • Akku HP Compaq 2230s
  • Akku Hp Mini 210
  • Akku HP HSTNN-IB75
  • Akku HP Folio 13
  • Akku Compaq Tablet PC TC1100
  • Akku HP EliteBook 8560p
  • Akku HP COMPAQ 6535S
  • Akku HP EliteBook 2560p
  • Akku HP Envy 15
  • Akku HP ProBook 5330m
  • Akku HP ProBook 4310s
  • Akku HP Pavilion ZT3000
  • Akku HP Pavilion Sleekbook 15

Ein Unternehmen ist traditionell ganz groß auf der Computex vertreten: Asus. In diesem Jahr zeigte sich der taiwanische Hersteller allerdings besonders aktiv und präsentierte eine schier endlose Zahl neuer Produkte. Angefangen von Motherboards, über Smartwatches und Tabets, bis hin zu All in One PCs und Notebooks. Für uns die interessantesten Asus-Neuvorstellungen waren darunter die neuen ZenPad Tablet, das 2-in-1-Gerät Transformer Book T100HA sowie die Gaming-Laptops der ROG-Familie G751 (mit Unterstützung für Nvidias G-Sync-Technologie) und GL552.Als eines der ersten Windows-10-Geräte überhaupt, welches zudem mit einem USB-Type-C Anschluss aufwarten kann, zeigte Asus das neue Transformer Book T100HA. Im Convertible-Notebook mit abnehmbarem Tastaturdock stecken unter anderem ein Intel Atom X5 Prozessor aus der aktuellen Cherry-Trail-Familie und 4 Gigabyte RAM. Dank einer extreme langen Akkulaufzeit von bis zu 14 Stunden könnte das Gerät der ideale Reisebegleiter sein.

Wie erwartet stellte Asus die neue Tablet-Reihe ZenPad vor. Die Geräte sollen in den Größen 7, 8 und 10,1 Zoll erscheinen, den größten Fokus hat der Hersteller aber während der Messe auf die beiden 8-Zoll-Modelle Zenpad 8.0 und das besser ausgestattete Zenpad S 8.0 gelegt. Das ZenPad 8.0 ist ein kompaktes Android-Tablet der Einsteigerklasse mit austauschbarem Backcover, während das ZenPad S 8.0 mit einem hochauflösenden 8-Zoll-Display, schnellem Intel Moorefield Prozessor und USB Type-C Anschluss ein echtes High-End-Gerät verkörpert.Das Gaming-Notebook ROG G751 ist zwar ein alter Bekannter, bekam im Rahmen der Computex 2015 von Asus aber ein Hardware-Upgrade spendiert. Demnächst wird das leistungsstarke 17-Zoll-Gerät neben einer GeForce GTX 980M auch mit Nvidias G-Sync-Technologie für Notebooks aufwarten. Diese sorgt dafür, dass PC-Spieler selbst bei stark fluktuierenden Bildwiederholraten ein möglichst flüssiges und artekfaktfreies Spiele-Erlebnis geboten bekommen. Weitere technische Details hat Asus noch nicht genannt, es ist aber davon auszugehen, dass in den neuen Modellen auch einer der frisch angekündigten Quad-Core-Prozessoren aus Intels 5. Core-Generation (Broadwell) steckt.

Mit dem ROG G552 bringt Asus ein demnächst einen Nachfolger für das ROG GL551 auf den Markt. Das Notebook wird noch mit einem Intel-Prozessor der 4. Core-Generation (Haswell) sowie unterschiedlichen dedizierten GPUs bestückt sein und fällt in erster Linie durch sein relativ flaches, von einem Stealth-Fighter inspirierten Chassis-Design auf.Das wahrscheinlich eleganteste Notebook der Computex 2015 zeigte Dell in Form des neuen XPS 15. Leider nannte der US-Hersteller jedoch kaum aussagekräftige Details. Im Rahmen einer Microsoft-Präsentation wurde der großen Bruder des zu Beginn dieses Jahres vorgestellten XPS 13 nur kurz enthüllt und die Presse durfte im Anschluss ein paar Fotos schießen. Klar ist somit bislang nur, dass das neue XPS 15 ein rund 15 Zoll großes, sogenanntes „Infinity Display“ besitzt - ein Bildschirm also mit extrem schmaler Einfassung - und später in diesem Jahr mit vorinstalliertem Windows 10 auf den Markt kommen wird.

Neben Asus haben wenig überraschend auch andere Hersteller von Gaming-Notebooks neue Modelle zur Computex 2015 mitgebracht. Zu den ebenfalls sehr interessanten Produktankündigungen in diesem Bereich gehören drei neue Modelle, die Gigabyte unter seinem Gaming-Label Aorus vertreiben wird. Das Aorus X7 Pro-Sync verfügt wie das Asus ROG G751 über einen 17,3 Zoll großen Bildschirm und bringt Unterstützung für Nvidias G-Sync-Technologie, wartet zusätzlich aber auch noch mit zwei Nvidia-GPUs vom Typ GeForce GTX 970M im SLI-Verbund auf, die zusammen eine rund 40 Prozent bessere Leistung als eine einzelne GeForce GTX 980M abliefern sollen.Die weiteren Neuvorstellungen Aorus Aorus X5 und Aorus X3 Plus sind gewissermaßen kleinere Ausgaben des 17-Zoll-Modells, die zwar etwas schwächere Hardware bieten, dafür aber auch ganz eigene Stärken in die Waagschale werfen können. So besitzt das Aorus X5 beispielsweise ein 15,6 Zoll großes 3K-Display mit einer Auflösung von 2880 x 1620 Pixel und das noch kleinere Aorus X3 Plus gar einen 13,3-Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von 3200 x 1800 Pixel.

  • Akku HP G62
  • Akku HP G72
  • Akku HP Pavilion dv3
  • Akku Compaq Presario CQ42
  • Akku HP 593550-001
  • Akku HP 593553-001
  • Akku HP HSTNN-UB0W
  • Akku HP MU09
  • Akku HP WD548AA
  • Akku HP TouchSmart tx2
  • Akku HP Mini 311
  • Akku HP HSTNN-Q44C
  • Akku HP Pavilion dv3500
  • Akku Compaq Presario CQ40
  • Akku Compaq Presario CQ50
  • Akku Compaq Presario CQ70
  • Akku Compaq Presario CQ71
  • Akku HP Pavilion dv4
  • Akku HP Pavilion dv5
  • Akku HP Pavilion dv6

MSI schließlich ist der dritte große Hersteller, der zur Computex 2015 Gaming-Notebooks mit G-Sync-Technologie präsentierte. Die entsprechenden Modelle gehören zur aufgefrischten GT72 Dominator Reihe, die ab sofort neben einer leistungsstarken Grafikeinheit vom Typ GeForce GTX 970M oder GeForce GTX 980M auch mit dem neuen Intel Core i7-5700HQ Prozessor der fünften Generation ausgestattet ist. Außerdem neu hinzu kommen die schnelle USB-3.1-Schnittstelle sowie eine Kamera mit Eye-Tracking-Funktionalität.Zusätzlich zu den großen, leistungsstarken Gaming-Laptops erweiterte MSI die noch junge Prestige-Familie um die Serie PX60. Diese 15-Zoll-Notebooks verfügen über ein nur 21 Millimeter dickes und 2,2 Kilogramm leichtes Aluminium-Chassis, haben aber unter der Haube trotzdem leistungsstarke Hardware zu bieten. Wie schon bei der GT72 Dominator Reihe kommt ein Intel Core i7-5700HQ-Prozessor zum Einsatz, dem eine Nvidia-Grafikeinheit der Mittelklasse vom Typ GeForce GTX 950M zur Seite steht.

Den Schlusspunkt unserer Highlight-Übersicht der Computex 2015 markiert das MSI GamingDock Mini. Bei diesem Produkt handelt es sich um eine überarbeitete, platzsparendere Version von MSIs erstem Notebook-Dock für externe Grafikkarten. Wie die Vorgängervariante ist allerdings auch das neue GamingDock Mini ausschließlich mit dem Notebook MSI GS30 2M Shadow kompatibel.Samsung hat gestern Abend zusammen mit dem US-Mobilfunkriesen AT&T fast schon klammheimlich das Galaxy S6 Active angekündigt. Genau wie alle anderen Active-Modelle davor ist auch die Neuvorstellung ein Outdoor-Smartphone mit besonders robustem Chassis. Darüber hinaus wartet das S6 Active mit einem QHD-Display auf.

Auf den ersten Blick sieht das Galaxy S6 Active dem Vorgänger Galaxy S5 Active sehr ähnlich. Am grundlegenden Industriedesign hat Samsung also nur wenig verändert. Das neue Smartphone der S6-Reihe bietet aber wie das „normale“ Galaxy S6 ein 5,1 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixel, eine 16-Megapixel-Hauptkamera an der Rückseite und eine 5-Megapixel-Frontkamera. Angetrieben wird das Smartphone außerdem von dem 64-Bit-fähigen Octa-Core-Prozessor Exynos 7420, der mit einer Taktfrequenz von bis zu 2,1 Gigahertz rechnet. Der Akku des S6 Active bietet eine Kapazität von 3500 mAh und fällt damit deutlich größer aus als der des S6. Alles in allem ist das Galaxy S6 Active also als eine zwar widerstandsfähigere, aber auch eindeutig hässlichere Variation des Galaxy S6 zu bewerten, die dank des größeren Energiespeichers zudem entschieden länger fernab einer Steckdose durchhalten sollte.

Samsung wird das Galaxy S6 Active auf dem US-Markt ab 12. Juni 2015 in den Farben Schwarz und Weiß exklusiv über AT&T vertreiben. Wann und zu welchem Preis das neue Outdoor-Smartphone in Europa beziehungsweise Deutschland erhältlich sein soll, ist bislang noch nicht bekannt.Für Entwickler (engl. Developer) steht die iOS 9 Beta 1 bereits jetzt zum Download bereit. Ab Juli 2015 kann auch Otto Normalverbraucher das neue Betriebssystem auf seinem Smartphone oder Tablet ausprobieren. Apple nennt dieses Programm Public Beta oder auch Open Beta. Um sich die neue Version auf sein iPhone oder iPad herunterladen zu können, benötigt ihr im ersten Schritt lediglich eine Apple ID. Die meisten Apple-Nutzer werden bereits über eine solche verfügen. Schließlich wird diese auch dafür verwendet um iTunes zu nutzen, Programme aus dem App Store zu installieren oder die iCloud zu nutzen.

0 vote 0 commentaire

Partagez cet article


Réagissez à l'article de Pcakku288

Si vous avez un compte Addict, connectez-vous !

Sinon, utilisez simplement le formulaire ci-dessous pour déposer votre commentaire :

Votre pseudo *

URL de votre site ou blog

Votre commentaire *

Afficher les commentaires


D'autres articles pouvant vous intéresser :

Akku Asus X50N

Nach der von vielen Nutzern ungeliebten Kombination aus Start-Screen und Desktop in Windows 8.1 feiert Microsoft bei Windows 10 die Rückkehr des Startmenüs. Dieses neue Startmenü unterscheidet zwar in einigen Punkten entschieden von dem aus Windows 7 bekannten, in der linken unteren Ecke des...

Beauté AddictBlogs B.A.Tous les Blogshttp://www.magasinbatterie.comAkku Asus X50N