twitter google-plus facebook instagram pinterest Rechercher triangle-down Femme Actuelle Les Testeuses Hellocoton Mon compte
Vous êtes sur la partie communautaire de Beauté Addict : Le Blog de Danaefiona

publié le 29 novembre 2017 Beauté › Maquillage

Drei große taiwanische Hersteller von Akku-Packs, die Gentle Wayeer Electric, Eti Pack und Nexcell Battery berichteten gegenüber der Nachrichtenagentur Bloomberg, es werde zu zusätzlichen Lieferzeiten von bis zu zwei Monaten kommen. Sie rechnen damit, dass sich die Lage nicht vor Juni 2007 entspannt. Die Firmen montieren aus einzelnen Zellen Batterie-Packs für die verschiedenen Computermodelle. Jeweils sechs bis acht Zellen ergeben einen Akku. Die Batteriezellen kommen unter anderem von Sony, dem zweitgrößten Hersteller von Akku-Zellen nach der japanischen Firma Sanyo. Den dritten Platz im Weltmarkt besetzt die koreanische Firma Samsung.„Sony hat im Zug der Rückrufaktionen 43 Millionen Zellen vernichtet“, sagt Eric Yu von dem Hersteller Eti Pack. Lieferanten hätten jetzt selbst für bereits georderte Zellen Preiserhöhungen gefordert. „Wenn ich das ablehne“, ahnt Yu, „könnte es sein, dass im nächsten Monat keine Zellen da sind.“ Die Preise für neue Ware seien in den vergangenen drei Monaten bereits um 15 Prozent gestiegen.

Sony selber gibt weiterhin keine Auskunft darüber, wie viele Akkus das Unternehmen produziert oder vernichtet hat. Auch die Kosten der Rückrufaktion sind weiter unklar. Sony-Sprecher Yoshikazu Ochiai bestätigte auf Anfrage lediglich die bereits bekannten rund 250 Mill. Dollar Rückstellungen für die Rückrufe von Dell und Apple.Unternehmen geben oft mehrere Millionen Euro für digitale Initiativen aus, die keine Zugkraft haben. Wir zeigen, wie Sie den Schritt aus der Experimentierphase machen können. Mehr... Nun suchen die Akku-Fertiger in Taiwan händeringend nach neuen Lieferanten. „Wir haben bis zu dreißig Prozent unserer Ware von Sony bezogen“, sagt etwa J.D. Chen von Celxpert Energy. „Derzeit ist es fast nichts mehr.“ Celxpert hat eigenen Angeben zufolge unter anderem Hewlett-Packard und Acer als Kunden. Auf der Gewinnerseite stehen dagegen Firmen wie die koreanische LG Chem, Tochter des Elektronikriesen LG. „Wir haben zusätzliche Orders erhalten“, bestätigt Sprecherin Tracey Park. Details will sie aber nicht nennen.

Die schlechten Nachrichten aus der Computerbranche reißen nicht ab. Immer mehr Hersteller müssen ihre Laptop-Akkus zurückrufen. Inzwischen ist auch der Ruf der Branche in Gefahr. Gleiches gilt für den Akku-Lieferanten Sony, der solche Probleme zukünftig durch besseres Qualitätsmanagement vermeiden will. TOKIO / MÜNCHEN. Am gestrigen Dienstag kündigte der Elektronikkonzern Toshiba an, 340 000 Laptop-Akkus zurückzurufen. Bei den von Sony hergestellten, aufladbaren Batterien könne es zu Problemen mit der Stromversorgung kommen, begründete das japanische Unternehmen den Schritt. Toshiba ist der vorerst letzte einer ganzen Reihe von Fällen, in denen Computerbauer die Batterien tragbarer Rechner in den vergangenen Wochen zurückrufen mussten. Am schlimmsten hat es dabei den US-Konzern Dell erwischt, der mehr als vier Millionen Akkus austauschen muss. Darüber hinaus sind aber Apple mit 1,8 Millionen Geräten und Matsushita Electric betroffen.Die Rückrufaktionen drohen inzwischen, den Ruf der Branche zu beschädigen. Denn für die Nutzer ist der Austausch ärgerlich. Es braucht einige Zeit, um überhaupt herauszufinden, welche Geräte schadhaft sind. Dann müssen sich die Käufer an den Hersteller wenden und warten, bis der Ersatz-Akku eintrifft. Die alte Batterie sollen sie derweil nicht mehr nutzen, was die Einsatzmöglichkeiten der mobilen Rechner erheblich einschränkt.

Kein Wunder, dass die Hersteller alles daran setzen, um solche Vorfälle künftig zu vermeiden. Aber sie schaden sie nicht nur dem Image, sie können auch sehr teuer werden. Fujitsu Siemens Computers (FSC), Europas größter PC-Produzent, droht den Lieferanten eine harte Gangart an, wenn die Qualitätsstandards nicht eingehalten werden. „Im Zweifel ergreifen wir auch Konsequenzen, in dem wir einen Zulieferer ausschließen“, sagt Hans-Georg Riegler-Rittner, der für das Qualitätsmanagement des Münchener Unternehmen zuständig ist. Zudem arbeite FSC beim Design und der Entwicklung der verwendeten Akku-Ladeschaltungen mit den Herstellern zusammen, um Fehler auszuschließen.Industrie 4.0 — die Zukunftsvision des vergangenen Jahrzehnts ist in der Gegenwart angekommen und wird in vielen Unternehmen bereits gelebt. Modernste Maschinen, untereinander vernetzt, arbeiten automatisiert... Mehr... Dell besteht bei seinen Lieferanten darauf, dass sie unabhängigen Sicherheits-Agenturen zulassen. Diese sollen sicherstellen, dass die Batterien von Experten außerhalb des betroffenen Unternehmens getestet werden.

  • Akku IBM FRU 92P1078
  • Akku IBM FRU 92P1143
  • Akku IBM FRU 92P1145
  • Akku IBM FRU 92P1147
  • Akku IBM FRU 92P1149
  • Akku IBM ThinkPad G40
  • Akku IBM ThinkPad G41
  • Akku IBM ThinkPad R50
  • Akku IBM ThinkPad R50E
  • Akku IBM ThinkPad R50P
  • Akku IBM ThinkPad R51
  • Akku IBM ThinkPad R51e
  • Akku IBM ThinkPad R52
  • Akku IBM ThinkPad T40
  • Akku IBM ThinkPad T40P
  • Akku IBM ThinkPad T41
  • Akku IBM ThinkPad T41P
  • Akku IBM ThinkPad T42

Fast alle mobilen Computer werden heute mit leistungsstarken Lithium-Ionen-Akkus ausgestattet. Diese Energiespeicher ermöglichen zwar ein mehrstündiges Arbeiten ohne Steckdose, sie sind aber sehr empfindlich. So können Akkus, besonders wenn sei bei hohen Temperaturen betrieben werden, überhitzen. Von wegen Großraumhölle. Bei der Planung eines Open-Space-Büros sollte Schallschutz Pflicht sein. Schließlich sollen die Mitarbeiter produktiv arbeiten. Über die Cloud habe alle Zugriff auf wichtige Dokumente — auch von Mehr... Daher sollte man den Akku lieber aus dem Gerät herausnehmen, wenn man mit seinem Laptop längere Zeit im Büro arbeitet und den Computer - um den Akku zu schonen - an die Steckdose anschließt. Das ist nicht nur sicherer, sondern erhöht die Lebensdauer.Beim Mittagessen hält Martin Eberhard für einen Moment inne. Natürlich habe er Zweifel, gibt der Unternehmer zu, während er mit den Stäbchen nach den Sushi fischt. "Zweifel hat man immer. Auch Sorge, dass noch etwas schief geht. Wir sind schließlich nur ein kleines Unternehmen."

Solche Demut ist selten im Silicon Valley, wo selbst Niederlagen oft "großartig" sind. Dabei hätte Eberhard allen Grund zum Prahlen. Denn sein Unternehmen Tesla Motors, der erste Autohersteller Kaliforniens, ist die Sensation im Silicon Valley. In nur zweieinhalb Jahren hat das junge Unternehmen einen Sportwagen mit Elektroantrieb zur Serienreife entwickelt. Und das mit dem winzigen Budget von 60 Millionen Dollar.Und Eberhards Tesla-Roadster ist kein Spielzeugauto. Der von Experten des Sportwagenherstellers Lotus gestylte Zweisitzer sprintet in 4,2 Sekunden auf 100 Stundenkilometer - selbst der Supersportwagen Porsche Carrera GT ist nur ganze drei Zehntel Sekunden schneller. Für den beeindruckenden Vortrieb und eine Spitzengeschwindigkeit von 220 km/h sorgt ein 248 PS starker Elektromotor, der seine Energie aus sage und schreibe 6 831 wiederaufladbaren Lithium-Ionen-Akkus bezieht, wie sie auch in vielen Laptop-Computern stecken. Mit einer Ladung des Batteriepakets kommt der Roadster bei zurückhaltender Fahrweise immerhin etwa 400 Kilometer weit.

"Das ist ideal für Kurztrips am Tag", meint der Konstrukteur. In der Nacht wird das Auto ans Stromnetz gehängt. Das Aufladen an der heimischen Steckdose über eine Mini-Elektrotankstelle, die in der Garage der Besitzer ans Stromnetz angeschlossen wird, dauert etwas mehr als drei Stunden und kostet beim derzeitigen Strompreis in Kalifornien etwa 2,50 Dollar. Da kommt kein konventionelles Auto mit.Der Markt von heute verlangt von Unternehmen digitale Vernetzung und optimierte Arbeitsprozesse. Mit flexiblen, sicheren und offenen Arbeitssystemen können Unternehmen ihren Erfolg maximieren — und das sogar oft ganz ein Mehr... So hatte Eberhard trotz eines Preises von 100 000 Dollar keinerlei Mühe, in den von explodierenden Benzinpreisen geschockten Staaten die Erstauflage seines Roadsters zu verkaufen: Vier Wochen nach der Präsentation des Prototypen waren die 100 Exemplare der sogenannten Sammler-Serie weg. Unter den Abnehmern sind die Investoren von Tesla und deren Freunde - der Internet-Adel des Silicon Valley.

Nach Dell nun Apple: Der Mac-Produzent ruft 1,8 Millionen Laptops wegen brandgefährlicher Akkus zurück. Die Aktion hatte sich angedeutet, ist doch in beiden Fällen Sony der Lieferant der Energiezellen gewesen. Mit dem japanischen Elektronikkonzern führt die zuständige US-Behörde nun ernste Gespräche. SAN FRANCISCO. Wie die US-Kommission für Verbraucherschutz am Donnerstag mitteilte, geht der Rückruf auf Zwischenfälle bei 9 Notebooks zurück, die sich zu stark erhitzt hätten. Zwei Benutzer hätten dabei leichte Verbrennungen erlitten. Von den Geräten hat Apple 1,1 Millionen Stück in den USA und 700 000 im Ausland verkauft. Betroffen sind Akkus der Laptop-Modelle iBook G4 und PowerBook G4, die seit Oktober 2003 im Handel sind. Erst vergangene Woche hatte der weltgrößte PC-Hersteller Dell 4,1 Mill. Laptops zurück beordert; bereits zu dem Zeitpunkt hatte Apple auch bei seinen Modellen Probleme angedeutet, da das Unternehmen ebenfalls Sony-Akkus verbaut hat.

  • Akku IBM ThinkPad T42P
  • Akku IBM ThinkPad T43
  • Akku IBM ThinkPad T43P
  • Akku IBM ASM 08K8192
  • Akku IBM ASM 92P1064
  • Akku IBM FRU 08K8193
  • Akku IBM FRU 08K8195
  • Akku IBM FRU 08K8214
  • Akku IBM ThinkPad R60
  • Akku IBM ThinkPad R60e
  • Akku IBM ThinkPad T60
  • Akku IBM ThinkPad T60p
  • Akku Lenovo Thinkpad R500
  • Akku Lenovo Thinkpad W500
  • Akku Lenovo Thinkpad T500
  • Akku IBM ASM 92P1138
  • Akku IBM ASM 92P1140
  • Akku IBM ASM 92P1142
  • Akku IBM FRU 42T4504
  • Akku IBM FRU 42T4513
  • Akku IBM FRU 42T5233

Die Dell-Aktion war der größte Rückruf in der 22-jährigen Geschichte des Unternehmens und zugleich die größte Rückrufaktion bei Verbraucherelektronik überhaupt. Der Rückruf kam außerdem zu einer ungünstigen Zeit, da das erfolgsverwöhnte Unternehmen, das mit seinem kostengünstigen Geschäftsmodell des Direktvertriebs zum größten PC-Hersteller der Welt avancierte, seit mehreren Quartalen die Ergebnisprognosen nicht mehr erreicht.Ein Rückruf von Akkus ist auch bei Apple kein Novum. Der Hersteller hat zuvor bereits Lithium-Ionen-Batterien zurückgerufen, die weltweit von Oktober 2004 bis Mai 2005 ebenfalls bei Notebook-Computern der Serien iBook G4 und PowerBook G4 verkauft wurden. Diese Stromspeicher wurden von LG in Südkorea gefertigt. Mehr Informationen zu dem Austauschprogramm von Notebook-Batterien gibt Apple im Internet unter » depot.info.apple.com/powerbook/batteryexchange.Warteschleifen und Midi-Gedudel haben bald ein Ende: Roboter und Chatbots sorgen in Callcentern künftig für zufriedene Kunden und entspanntere Mitarbeiter. Ist das das Ende von "drücken Sie bitte die Eins"? Mehr... Mit dem zweiten Rückruf innerhalb einer Woche kommt jetzt allerdings zunehmend der konkurrierende Akku-Hersteller Sony unter Druck. Die US-Behörde für Produktsicherheit hatte nach dem Dell-Rückruf eine Untersuchung aller Notebook-Akkus des japanischen Elektronikkonzerns eingeleitet. Die von Sony gelieferten Batterien können sich nach Angaben von Dell bei einem Kurzschluss überhitzen und in Rauch und Flammen aufgehen. Allerdings sei die Wahrscheinlichkeit für einen solchen Akku-Brand sehr gering.

dpa NEW YORK/TOKIO. Auch Mill. Apple-Nutzer müssen wegen eines Produktionsfehlers bei Sony ihre Notebook-Batterien umtauschen. Betroffen seien insgesamt 1,8 Mill. Geräte, davon allein 1,1 Mill. in den USA, teilte Apple am Donnerstag mit. Es bestehe Überhitzungs- und Feuergefahr. Wie viele Batterien in Deutschland umgetauscht werden müssen, war zunächst unklar. Vor knapp zwei Wochen hatte bereits der PC-Riese Dell 4,1 Mill. von Sony hergestellte Akkus zurückrufen müssen. Sony teilte mit, man erwarte keine weiteren Rückrufe. Der japanische Konzern übernimmt die Kosten des Akku- Umtauschs, die er in beiden fällen zusammen auf 20 bis 30 Mrd. Yen (derzeit 134 bis 202 Mill. Euro) schätzt.Der Apple-Rückruf trifft nur bereits eingestellte Modelle: Das 12- ibook G4 mit 12-Zoll-Bildschirm, das Powerbook G4 mit 12-Zoll- Bildschirm und das Powerbook G4 mit 15-Zoll-Bildschirm. Nach Angaben der US-Verbraucherschutzbehörde Cpsc wurden neun Fälle von Überhitzung bekannt, zwei Personen hätten dabei leichte Verbrennungen erlitten.

Für Apple bedeutet der Rückruf unwillkommene negative Schlagzeilen, gerade zu einer Zeit, da die Firma mit neuen Modellen ihren Marktanteil zu steigern versucht. Die Finanzergebnisse sollen aber wie auch bei Dell nicht in Mitleidenschaft gezogen werden. Und die neue Notebook-Linie mit Intel-Chips ist von der Umtausch-Aktion sowieso nicht betroffen.Für Sony ist das Akku-Debakel viel schmerzlicher. Den einstige japanische Vorzeige-Konzern kämpft schon seit Jahren darum, seine schwächelnde Elektronik-Sparte in Gang zu bringen und sich nach Rückständen bei vielen Entwicklungen wieder Respekt in der Branche zu verschaffen. In den vergangenen Monaten sah es danach aus als könnte Sony-Chef Howard Stringer erste Erfolge unter anderem durch den Schwerpunkt auf flache Fernsehgeräte vorzeigen.Nach dem Apple-Rückruf verlor die Sony-Aktie am Freitag 100 Yen oder 1,96 Prozent auf 5 000 Yen. Der Titel war das wertmäßig zweistärkste gehandelte Papier nach Softbank.

0 vote 0 commentaire

Partagez cet article


Réagissez à l'article de Danaefiona

Si vous avez un compte Addict, connectez-vous !

Sinon, utilisez simplement le formulaire ci-dessous pour déposer votre commentaire :

Votre pseudo *

URL de votre site ou blog

Votre commentaire *

Afficher les commentaires


D'autres articles pouvant vous intéresser :

Asus g51xj Battery www.all-laptopbattery.com

Soto, according to the complaint, was transferred to the Online Safety Team involuntarily in 2008 and in the years that followed was required to view many thousands of photographs and videos of the most horrible, inhumane, and disgusting content one can imagine.The lawsuit's paperwork – filed at...

Batterie Acer Aspire 1411

Pourtant, pour ceux qui ont plusieurs lecteurs, et peut-être un petit lecteur pour le système — c’est souvent le cas lorsque les gens utilisent un SSD pour le système d’exploitation et les applications de base, la possibilité de choisir librement quel disque pour installer une application...

Dell Inspiron 1721 Battery www.all-laptopbattery.com

It's getting better as a distro, too, benefitting from the improving fit-and-finish of Linux and its manifold supporting components: desktops, applications and their less-obvious underpinnings. Fedora 24 is significantly more usable than it was five or six releases ago. Rather than just being the...

Akku für HP HSTNN-IB42 powerakkus.com

Der US-Notebook- und Peripheriegerätehersteller Razer spendiert seinem kompakten, edlen Gaming-Notebook Razer Blade ein Upgrade. Das 14 Zoll Gerät wartet in der überarbeiteten 2016er Fassung mit einem neuen, leistungsstarken Intel Core-Prozessor der sechsten Generation (Skylake), 16 Gigabyte...

Dell Studio XPS 1647 Battery www.all-laptopbattery.com

Lester joined The Register in 2000 to manage merchandising and photography but grabbed the nearest laptop and wrote his first article in September that year, about one of our own defecting to the dark side – or PR, as it is otherwise known.Among the 7,300 stories Lester produced for El Reg were...

Beauté AddictBlogs B.A.Tous les Blogswww.portable-batteries.comDell Studio XPS 1647 Battery www.all-laptopbattery.com