twitter google-plus facebook instagram pinterest Rechercher triangle-down Femme Actuelle Beauté-Addict Hellocoton Mon compte
Vous êtes sur la partie communautaire de Beauté Addict : Le Blog de Danaefiona

publié le 3 novembre 2017 Beauté › Soins

Wer derzeit nach einem Premium-Laptop mit 13,3-Zoll Display sucht, für den bietet MediaMarkt momentan ein sehr gutes Angebot. Ihr bekommt das Notebook mit 360-Grad-Scharnier für sehr günstige 899 Euro mit sehr guter Ausstattung. Betrieben wird es nämlich von einem Intel Core i7-7500U Prozessor, 8 Gigabyte Arbeitsspeicher und es gibt 256 Gigabyte an SSD-Speicher. Für den Preis ist das außerordentlich günstig, vor allem im Vergleich zu einem MacBook Air.Üblicherweise kostet das Lenovo Yoga 720 mit dieser Ausstattung etwa 1100 Euro, sodass ihr hier gutes Geld sparen könnt. Ihr bekommt hier ein wirklich gutes 13-Zoll Convertible mit einem hochwertigen Gehäuse, langer Akkulaufzeit und einem aktuellen Prozessor, der auch für etwas mehr geeignet ist als für alltägliche Aufgaben.Apple hat mit dem MacBook Air im Jahr 2008 einen riesigen Erfolg gelandet dank einer einwandfreien Präsentation von Steve Jobs und einer großartigen Vermarktung in den Folgejahren. Wer weiß denn nicht, dass Steve Jobs das MacBook Air einst aus dem Briefumschlag zog? Für viele Nutzer war das MacBook Air der Einstieg in Apples Ökosystem und es ist bis heute für viele Anwender die erste Wahl, wenn es um ein 13-Zoll Premium-Notebook geht.

Während es viele Nutzer nur kaufen, weil die Marke Apple draufsteht, glauben andere tatsächlich, dass die einfachste Wahl auch ihre beste Wahl ist. Zweifellos ist das MacBook Air nicht leicht zu übersehen: Es ist Apples günstigstes Notebook, in so gut wie jeder Filiale ausgestellt und es ist von Apple, also muss es gut sein. Und schlecht ist es ja nicht, aber heutzutage muss man kompakte Windows-Notebooks beim Kauf nicht vermeiden. Im Gegenteil: Sie sind im Vergleich zu vor einigen Jahren deutlich besser und viele sind sogar besser als das MacBook Air.Bevor ich allerdings anfange, das MacBook Air schlecht zu reden, möchte ich erklären, weshalb ich mir das als Redakteur bei WindowsArea.de erlaube. Noch vor vier Jahren war ich Apple-Nutzer und sehr zufrieden mit meinem lang gedienten MacBook mit Unibody-Gehäuse. Software und Hardware aus einer Hand, ein großartiges Touchpad, an das seinerzeit kein einziges Windows-Notebook nur ansatzweise rankommen konnte und eine tolle Akkulaufzeit für unterwegs. Es war alles, was ich von einem Notebook erwartet hatte und es war großartig.

Kurz darauf erwarb ich ein MacBook Pro, direkt bei Apple konfiguriert in der Höchstausstattung. Es kostete eine ganze Menge Geld, aber es musste ein Apple sein. Jeder Mac-User hat wohl ein eigenes Killer-Feature und für mich waren es Apples göttliche Touchpads, die einen Wechsel in die Windows-Welt für mich zu einer Unmöglichkeit machten.Als danach ein neues Notebook anstand, veränderten sich meine Erwartungen an einen Laptop, aber Apple nicht. Apple blieb in der Zeit stehen und jener Konzern, den ich unter Steve Jobs so sehr für die Innovation geschätzt hatte, wurde immer mehr ein Mitläufer des Marktes. Microsoft war hingegen mutig und fiel dafür auch mehrfach auf die Nase. Surface RT, Windows 8, Windows Phone, allesamt riesengroße Flops. Aber: Microsoft veränderte sich, Microsoft versuchte es wenigstens und war dabei innovativ.Verrückt, aber innovativ. Der Meine Erwartungen an einen Laptop veränderten sich, aber Apple nicht.Zum Release von Windows 8 erschienen so viele unterschiedliche Arten von Laptops, Tablets und PCs. Die Hersteller wurden kreativ und jeder von ihnen hatte eine andere Idee davon, wie ein Hybrid-Notebook auszusehen hatte. Nicht jedes dieser Konzepte war gut, aber sie waren anders und interessant und boten sehr wohl gewisse Vorteile. Apple hingegen blieb stehen, konzentrierte sich zunehmend auf das iPhone und iPad, während man den Mac etwas schleifen ließ.

  • Akku Sony VGP-BPL2C/S
  • Akku Sony VGP-BPL2C
  • Akku Sony VGP-BPL2A/S
  • Akku Sony VGP-BPL2
  • Akku Sony VGP-BPS20/S
  • Akku Sony VGP-BPS21/B
  • Akku Sony VGP-BPS21/S
  • Akku Sony VGP-BPS21a
  • Akku Sony VGP-BPS21A/B
  • Akku Sony VGP-BPS21b
  • Akku Sony VGP-BPS22
  • Akku Sony VGP-BPS22/A
  • Akku Sony VGP-BPS22a
  • Akku Sony VGP-BPS26a
  • Akku Sony VGP-BPS10/S
  • Akku Sony VGP-BPS10a
  • Akku Sony VGP-BPS10A/B
  • Akku Sony VGP-BPS10b
  • Akku Sony VGP-BPS12

Microsoft und die Partner entwickelten sich aber weiter. Noch wirkte vieles wie eine Spielerei, „Klickibunti“ nannte man Windows 8. Aber dann erschien das Surface Pro 3, welches so dünn war wie ein iPhone 4 und zeigte der ganzen Welt, dass der traditionelle PC, jenes Ding, das immer noch die Arbeit erledigt, nicht langweilig sein muss.MacBook Air: Als Windows-Notebook nicht einmal 500 Euro wert Das MacBook Air ist ein Relikt aus alten Tagen, welches aufgrund seiner Beliebtheit und der wohl sehr günstigen Herstellungskosten, weiterhin angeboten wird. Die Spezifikationen sind nicht alles, pflegte ich auch einst zu sagen, schließlich geht es um das Benutzererlebnis, aber moderne Hardware hat schon gewisse Vorteile. Was Apple im MacBook Air heute an Hardware für knappe 900 Euro verkauft, würde ich bei einem Windows-Notebook für unter 500 Euro als gerade noch akzeptabel bezeichnen.Für den Preis eines MacBook Air oder bis zu 100 Euro weniger darf man mit Windows mindestens einen aktuellen Intel Core-Prozessor der 7. Generation erwarten – im Gegensatz zum Core i5 der 5. Generation im MacBook, den doppelten SSD-Speicher, ein gutes FullHD-Display und eine längere Akkulaufzeit. Das Touchpad ist dank moderner Präzisionstouchpad-Treiber von Microsoft ebenfalls kein Downgrade mehr!

Beispiele gefällig? Das ASUS ZenBook UX310UA für 777 Euro. Oder das Acer Spin 5 für 729 Euro oder das ASUS ZenBook UX360 für 899 Euro, wenn es lüfterlos sein darf. Alle drei Geräte sind bestens verarbeitet, besser ausgestattet und günstiger als das MacBook Air. Und das sind auch nur die Alternativen mit brandaktueller Hardware. Keines der genannten Geräte hat auch nur einen Prozessor der sechsten Generation, welcher immer noch ein Jahr jünger wäre als der im MacBook Air.Empfindet man den Intel Core-Prozessor der sechsten Generation als akzeptabel, der übrigens einen großen Sprung im Vergleich zum MacBook-Prozessor bedeutet, findet man unzählige bessere Geräte für unter 800 Euro.Gar nichts. Apple macht tolle Geräte und wer mir das nicht glaubt, der darf gerne unseren iPhone 7-Artikel lesen. Wer es sich leisten kann und ein Apple MacBook will, der sollte zum MacBook oder MacBook Pro greifen. Natürlich gibt es auch dazu Windows-Alternativen, die ich persönlich heute bevorzugen würde, aber darum geht es diesmal nicht.

Für viele Leser, selbstverständlich auch für Freunde und Familie spiele ich mittlerweile den Notebook-Berater und ich mache das auch gerne. Ich sehe mir die Bedürfnisse des jeweiligen Nutzers an, je nach Detailgrad, in dem sie mir geschildert werden, und empfehle auf dieser Basis ein Notebook, auch unabhängig vom System. In manchen Fällen ist das ein MacBook Pro und einem Android-Entwickler kann man auch ein Dell XPS 13 nahelegen, da die Treiberunterstützung für Linux darauf außerordentlich gut ist. Dass für mich ein HP Spectre x360 mit Windows 10 momentan die beste Wahl ist, übertrage ich dabei nicht auf andere. Ich mache allerdings keinen Hehl daraus, dass ich es für ein großartiges Notebook halte.Und trotz meiner Empfehlung wird dann häufig doch zum MacBook Air gegriffen, weil man das MacBook Air kennt, weil man Apple vertrauen kann und es so gut wie überall vorhanden ist. Mit dem Begriff „ASUS ZenBook UX360“ kann praktisch niemand etwas verbinden, vermutlich hatten es viele gar nie in der Hand. Aber das MacBook Air hat jeder schon einmal bewusst bemerkt, der eine MediaMarkt-Filiale betreten hat. Und genau das verleitet uns zu einer Entscheidung, die wir später vielleicht bereuen.

Meiner Erfahrung nach bereuen die meisten Nutzer, die sich entgegen meiner Empfehlung für ein MacBook Air entscheiden, ihre Wahl erst, wenn sie die Displayqualität mit einem Surface Pro 3 oder einem neueren Windows-Notebook vergleichen und merken, dass die Skalierung enorm groß ist, hochauflösende Bilder am Display riesig aussehen und einzelne Pixel bei manchen Elementen noch erkennbar sind.Den Vorwurf mache ich allerdings keinem Kunden, denn – wie gesagt – schlecht ist das MacBook Air ja zweifellos nicht. Apple hat dank der Software ein tolles Benutzererlebnis geschaffen, aber veraltete Hardware zu einem solch unverschämten Preis zu verkaufen, ist unserer Meinung nach gegenüber dem Kunden einfach nicht fair. Wie das CD-Laufwerk, welches Apple mit diesem Notebook endlich beseitigt hat, wird es Zeit, dass Apple das MacBook Air in Rente schickt.Ein sehr solides 14-Zoll Ultrabook gibt es derzeit vergünstigt bei Media Markt. Das neue Acer Swift 3 ist nun stark vergünstigt erhältlich, sodass ihr etwa 100 Euro sparen könnt.

Wer ein größeres Display bei einem mobilen Notebook bevorzugt, der ist mit einem 14-Zöller sehr gut beraten, vor allem, wenn der Rand vergleichsweise klein ausfällt, wie es beim Acer Swift 3 durchaus der Fall ist. Für 599 Euro bietet es alles, was ein Notebook für unterwegs braucht und kann sich zudem noch von der Verarbeitung und dem Design sehen lassen.Wir werden beinahe täglich gefragt, ob wir eine gute Alternative zum MacBook Air kennen, die dasselbe bietet und weniger kostet. Dass diese Frage kommt, ist verständlich. Apple pflegt ein sauberes Lineup, jeder Nutzer kennt die Geräte und sie stehen grundsätzlich für ein gutes Benutzererlebnis.Was man aber mit der Cashcow MacBook Air macht, ist heutzutage aber kaum verständlich und einfach nicht im Interesse der Nutzer. Das schon seit zwei Jahren hardwaremäßig veraltete Gerät wird immer noch verkauft, obwohl es ein HD-Display und für den Preis wirklich schwache Hardware bietet. Ein Notebook mit HD-Display empfehlen wir hier grundsätzlich erst, wenn der Preis unter 500 Euro liegt. Und das MacBook Air kostet dennoch rund 800 Euro.

  • Akku Sony VGP-BPS13/B
  • Akku Sony VGP-BPS13/Q
  • Akku Sony VGP-BPS13A/B
  • Akku Sony VGP-BPS13A/Q
  • Akku Sony VGP-BPS13A/S
  • Akku Sony VGP-BPS13as
  • Akku Sony VGP-BPS13B/B
  • Akku Sony VGP-BPS13B/Q
  • Akku Sony VGP-BPS13B/S
  • Akku Sony VGP-BPS20
  • Akku Sony VGP-BPS20/B
  • Akku Samsung r520h
  • Akku Samsung r522
  • Akku Samsung r522h
  • Akku Samsung r523
  • Akku Samsung r525
  • Akku Samsung r530
  • Akku Samsung r538
  • Akku Samsung r540
  • Akku Samsung r560

Eine wirklich gute und erheblich günstigere Alternative gibt es hier mit dem Acer Swift 3. Es ist zwar etwas größer als das MacBook Air, aber um Welten besser ausgestattet. Natürlich ist das Datenblatt nicht alles, aber hier ist ein echt gutes Gesamtpaket geboten, das einen als Nutzer langfristig eher zufriedenstellen wird als ein MacBook Air. Das sagen wir hier wirklich nicht, weil wir WindowsArea.de heißen. Wir helfen auch gerne dabei, MacOS darauf zu installieren, falls ihr das wünschen solltet. Das Acer Swift 3 ist einfach das bessere Gerät.Der offizielle Cyberport Shop bei Ebay verkauft derzeit Bluetooth Kopfhörer in der Farbe Dunkelgrau von BO zu einem sehr guten Preis von 194,90 Euro. Den Amazon Bewertungen zufolge sind die Kopfhörer ihren Preis absolut wert, sie erhalten dort im Durchschnitt 4,4 von 5 Sternen. Andere Händler verkaufen die Kopfhörer erst ab 299 Euro.Unter den Angeboten des Tages findet sich heute bei Amazon Deutschland der BO Bluetooth Lautsprecher A1 für 175 Euro. Der Preis ist nur heute und exklusiv für Prime Mitglieder gültig. Ihr könnt zwischen den Farben dunkelrot, grün und weiß/grau wählen. Der Vergleichspreis für den Bluetooth Lautsprecher liegt sonst bei 221 Euro. Bang Olufson bietet bei den meisten Geräten sehr guten Sound und die Kundenbewertungen widersprechen dem auch bei diesem Artikel nicht. Bei über 130 Bewertungen werden durchschnittlich 4.2 Sterne vergeben.

Der offizielle Shop von Lenovo hat aktuell ein solides 13,3-Zoll Ultrabook mit Core i5-Prozessor der Kabylake-Generation für 689 Euro im Angebot. Dafür ist beim Kauf die Eingabe des Gutscheincodes TOPANGEBOTE erforderlich.Das Lenovo IdeaPad 710S Plus besitzt ein 13,3-Zoll großes FullHD IPS-Display und wird von einem Intel Core i5-7200U Prozessor betrieben mit einer Taktrate von maximal 3,1 Gigahertz. Daneben stehen 8 Gigabyte an Arbeitsspeicher und 128 Gigabyte an SSD-Speicher zur Verfügung. Ausgeliefert wird das Gerät mit Windows 10 Home. Außerdem ist das Gerät mit einer GeForce GT 940MX ausgestattet. Der Vergleichspreis liegt bei 850 Euro.CHUWI LapBook 12.3 Windows 10 Home Intel Celeron Processor N3450 Quad Core 1.1GHz 6GB RAM 64GB eMMC Dual WiFi Bluetooth 4.0 Bei gearbest bekommt ihr derzeit mit dem Chuwi LapBook 12,3 einen günstigen MacBook Air-Klon aus China zum Preis von 245,47 Euro im Flash Sale.

0 vote 0 commentaire

Partagez cet article


Réagissez à l'article de Danaefiona

Si vous avez un compte Addict, connectez-vous !

Sinon, utilisez simplement le formulaire ci-dessous pour déposer votre commentaire :

Votre pseudo *

URL de votre site ou blog

Votre commentaire *

Afficher les commentaires


D'autres articles pouvant vous intéresser :

Akku für Samsung AA-PB9NC6W/E

Stickstoff-Gefährdungsmärchen? Kommt da nicht etwas Verwirrung auf? Sollte die Automobil-Industrie denn damals sogar selbst darauf reingefallen sein? Als sie mit beträchtlichem Aufwand eine Manipulations-Software für die Messung der Abgaswerte entwickelte und einbaute? Das wäre dann ja nicht...

Akku für Acer AS10D61

Kaum auffällig ist derzeit an der Börse der Kurs von Oracle. Das Papier liegt mit 0,01 Prozent im Minus, verglichen mit der Schlussnotierung vom Vortag. Es verbilligte sich um 1 Cent. Der Anteilsschein von Oracle kostet aktuell 50,45 US-Dollar. Das Wertpapier von Oracle hat sich somit heute...

Accu Fujitsu FMV-BIBLO MG50W

Het is mogelijk dat individuen kwetsbaarheden die ze al gevonden hebben achterhouden zodat ze deze kunnen gebruiken zodra Microsoft geen updates meer produceert - zodat deze nog niet benutte kwetsbaarheden nooit aangepakt zullen worden. Dus net als het blijvende gebruik van IE6 in bedrijven, zal...

Battery for Dell Latitude D630

Thousands of New York teachers are missing out on a helpful income-tax deduction. With school back in session, Sen. Charles Schumer on Tuesday urged teachers when they do their income taxes each year to deduct up to $250 for their out-of-pocket classroom expenses -- which can average about $485...

Battery for Fujitsu LifeBook E782

What would you do in this situation? We've cooked up a poll that includes Flash's response, plus some sensible alternatives. After you vote, go to page two to learn what really happened.The documents were left unprotected in the folders of the Windows desktops and contained information sufficiently...

Beauté AddictBlogs B.A.Tous les Blogswww.portable-batteries.comBattery for Fujitsu LifeBook E782