twitter google-plus facebook instagram pinterest Rechercher triangle-down Femme Actuelle Les Testeuses Hellocoton Mon compte
Vous êtes sur la partie communautaire de Beauté Addict : Le Blog de Danaefiona

publié le 20 février 2018 Beauté › Boxs Beauté

Windows 10 bekommt mit dem ab sofort zur manuellen Installation verfügbaren Creators Update nicht nur neue Features und Optimierungen spendiert, sondern auch einen überarbeiteten Bereich für die Datenschutz-Einstellungen. Nutzer können dort nun besser einsehen und bis zu einem gewissen Grad festlegen, welche Daten das Betriebssystem an Microsoft übermittelt. Der Redmonder Softwareriese hat passend dazu in mehreren Artikeln endlich auch konkret Stellung zur Datensammelei von Windows 10 genommen.
Microsoft geht auf Art und Umfang der individuellen Nutzerdaten ein, die Windows 10 nach der Erstinstallation automatisch erhebt. So werden vom Betriebssystem unter anderem Ortungs- und Spracherkennungs- sowie Eingabeinformationen, Werbedaten (beispielsweise bevorzugte Produkte) sowie Diagnose-Telemetrie an die Unternehmensserver weitergeleitet. Anwender bekommen mit dem Creators Update allerdings ein neues, durchaus als übersichtlich zu bewertendes Einstellungsmenü zur Hand. Damit können sie entweder schon bei der Installation oder auch erst nach dem Update-Prozess der aktuellsten OS-Hauptversion festlegen, welche Informationen an die Unternehmensserver gesendet werden dürfen - und welche eben nicht. Im Fall eines Upgrades auf das Creators Update sichert Microsoft zu, dass die zuvor vom Anwender getroffenen Privatsphäre-Einstellungen beibehalten werden.

Hinsichtlich des neuen Menüs für den Datenschutz im Creators Update ist zu erwähnen, dass dieses zwei übergeordnete Auswahlmöglichkeiten bietet. Anwender können sich zwischen den Übertragungsoptionen „vollständig“ und „einfach“ entscheiden, wobei erstere wirklich keine Grenzen bei der Erfassung von Daten kennt und die Standardeinstellung des Betriebssystems darstellt. Neben den oben bereits erwähnten Daten landen so beispielsweise auch Informationen darüber auf Microsofts Servern, welche Musik der Anwender hört, welche Filme geschaut und welche Apps genutzt werden. Im Browser Edge und bei Nutzung des digitalen Assistenten Cortana werden Suchanfragen protokolliert und auch die bei Spracherkennung sowie Stifteingabe erfassten Informationen werden verwertet.
Wer all das jedoch abschaltet und die Datenschutzeinstellung auf „einfach“ setzt, für den überträgt Windows 10 laut offiziellen Angaben nur noch Informationen, die zum optimalen Betrieb des Betriebssystems sowie zur Fehleridentifizierung notwendig sind. Darunter fallen etwa Fehlercodes oder andere Absturzberichte von Programmen sowie allgemeine Angaben zu den Systemspezifikationen.
Die finale Fassung des Windows 10 Creators Updates kann seit gestern Abend mit Hilfe von Tools manuell auf aktuellen PCs installiert werden. Mit der Auslieferung der neuen OS-Hauptversion über Windows Update will Microsoft eigenen Angaben nach am kommenden Dienstag, den 11. April 2017 beginnen. Die Verteilung soll dann weltweit in mehreren Wellen erfolgen.

Huaweis Tochtergesellschaft Honor hat neben dem High-End-Smartphone Honor 8 Pro jüngst auch einen Nachfolger für das günstige Mittelklasse-Smartphone Honor 5C ins Portfolio aufgenommen. Das neue Honor 6C wird ab dem 24. April 2017 für 239 Euro (UVP) auf dem deutschen Markt erhältlich sein.
Mit dem 6C bringt Honor ein erschwingliches Smartphone heraus, das für sehr viele Verbraucher ein vollkommen zufriedenstellendes Nutzererlebnis bieten dürfte. Das Gerät verfügt über ein 5 Zoll großes IPS-Display mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixel und wird von einem Qualcomm Snapdragon 435 SoC angetrieben. Daneben finden 3 Gigabyte RAM und 32 Gigabyte eMMC-Speicher sowie ein microSD-Kartenslot plus ein 3020 mAh Akku Platz in dem Aluminium-Chassis.
Zu den wichtigsten Ausstattungsmerkmalen des 138 Gramm leichten Honor 6C gehören darüber hinaus ein Fingerabdrucksensor sowie eine 13 Megapixel Hauptkamera auf der Rückseite, eine 5 Megapixel Frontkamera und Unterstützung für gängige Drahtlosstandards. Als Betriebssystem ist leider ab Werk noch die im Herbst 2015 von Google veröffentlichte Android-Version 6.0 Marshmallow zusammen mit der von Huawei entwickelten EMUI 4.1 vorinstalliert. Ob es ein Update auf Android 7 Nougat plus EMUI 5.x für das 6C geben wird, ist im Moment nicht bekannt.

  • Laptop Akku Samsung r41
  • Laptop Akku Samsung N310-13GB
  • Laptop Akku Samsung N310-13GBK
  • Laptop Akku Samsung N310-13GO
  • Laptop Akku Samsung N310-KA03
  • Laptop Akku Samsung N310-KA04
  • Laptop Akku Samsung N310-KA05
  • Laptop Akku Samsung N310-KA06
  • Laptop Akku Samsung N310-KA07
  • Laptop Akku Samsung NP-N310
  • Laptop Akku Samsung NP-N310
  • Laptop Akku Samsung NP-N310-KA01NL
  • Laptop Akku Samsung NP-N310-KA01UK
  • Laptop Akku Samsung NP-N310-KA03
  • Laptop Akku Samsung NP-N310-KA03PL
  • Laptop Akku Samsung NP-N310-KA03UK
  • Laptop Akku Samsung NP-N310-KA04
  • Laptop Akku Samsung NP-N310-KA04ES
  • Laptop Akku Samsung NP-N310-KA04UK
  • Laptop Akku Samsung NP-N310-KA04US

Nach Monaten voller Feature-Updates, Fehlerkorrekturen,Tests und neuer Insider Preview Builds hat Microsofts Windows-Team nun die fertige Fassung des Creators Updates für alle Windows 10 Nutzer zum Download freigegeben. Der Download muss derzeit aber manuell angestoßen werden, was wie zuvor berichtet mit Hilfe eines speziellen Update-Programms funktioniert. Zudem kann ab sofort auch eine neue Version des Media Creation Tools verwendet werden, um das Creators Update (Build-Nummer 15063) auf einem PC aufzuspielen und passende Image-Dateien der neuen Windows 10 Hauptversion stehen darüber hinaus für MSDN- und TechNet-Abonnenten bereit.
Der Rollout für das Windows 10 Creators Update, welches auch als Version 1703 des Microsoft-Betriebssystem in die Annalen eingehen wird, beginnt offiziell am kommenden Dienstag, den 11. April 2017. Ab diesem Zeitpunkt werden die neuen Bytes also direkt über Windows Update für alle Nutzer verteilt werden. Zu beachten ist allerdings, dass diese Form des automatischen Aktualisierungsprozesses weltweit in mehreren Wellen vonstatten gehen wird, was bedeutet, dass es in bestimmten Fällen sogar Monate dauern kann bis die neue OS-Hauptversion auf dem heimischen PC angekommen ist. Für alle Neugierigen werden von Microsoft daher alternative Installationsmethoden zum schnelleren Erhalt des Creators Updates angeboten. Die vielleicht unkomplizierteste darunter ist der sogenannte Upgrade Assistant, der hier heruntergeladen werden kann, über den sich der Download von Windows 10 Version 1703 ab sofort anstoßen lässt.

Eine weitere nun nutzbare Möglichkeit, das Creators Update umgehend zu beziehen, ist die neueste Ausgabe des Media Creation Tools. Mit diesem Hilfsmittel können sich Nutzer entweder ein Windows 10 Installationsmedium (auf DVD brennbares Image oder USB-Stick) kreieren lassen, oder es aber direkt zur Aktualisierung der derzeit genutzten Windows 10 Fassung einsetzen.
Zu guter Letzt ist erwähnenswert, dass Microsoft nun auch die finalen Images des Windows 10 Creators Updates für alle MSDN- und TechNet-Abonennten zum Download anbietet. Diese sind in den für diese Nutzergemeinde bekannten Download-Bereichen zu finden.
Huawei-Tochter Honor hat heute sein neues High-End-Smartphone Honor 8 Pro für den europäischen Markt angekündigt. Das Gerät war zuvor bereits in China unter der Bezeichnung V9 bekannt und stellt im Vergleich zum seit Herbst 2016 hierzulande erhältlichen Honor 8 ein klares Upgrade dar. Zugleich konkurriert es jedoch mehr oder weniger direkt mit dem erst seit wenigen Wochen hierzulande erhältlichen Huawei P10.

Das neue Honor 8 Pro ist ein größeres, leistungsfähigeres Smartphone als das Honor 8. Es wartet mit einem 5,7 Zoll Display mit QHD-Auflösung (2560 x 1440 Pixel) und einem riesigen 4000 mAh Akku auf. Außerdem wird das Gerät von Huaweis derzeit leistungsfähigsten Octa-Core-SoC, dem Kirin 960, angetrieben und bietet satte 6 Gigabyte RAM sowie 64 Gigabyte Flash-Speicher (erweiterbar via microSD-Karte).
Was sich im Vergleich zum Honor 8 bei der Pro-Variante nicht ändert, das ist das Dual-Kamera-System auf der Rückseite. Erneut werden an dieser Stelle also zwei 12 Megapixel Sensoren verbaut, von denen einer Bilder in Farbe, der andere in Schwarz-Weiß aufnimmt. Nach drücken des Auslösers errechnet die Kamera-Software des Smartphones aus den von beiden Sensoren eingefangenen Informationen das bestmögliche Foto. Die Frontkamera verfügt über einen einzelnen 8 Megapixel Sensor.
Zu den technischen Details des Honor 8 Pro zählen des Weiteren Dual-SIM-Unterstützung, ein Fingerabdrucksensor auf der Rückseite, ein USB Typ-C Anschluss (USB 2.0 Geschwindigkeit) zur Stromversorgung oder zum Datentransfer, ein NFC-Chip, schnelles WLAN nach WLAN 802.11 a/b/g/n/ac und Bluetooth 4.2 LE.

Das Betriebssystem, welches ab Werk auf dem neuen Honor-Flaggschiff läuft, ist Android 7 Nougat. Der Hersteller packt wie gewohnt noch die eigene Oberfläche EMUI in Version 5.1 dazu und baut eigene Optimierungen ein. Letztere sollen für eine effiziente Nutzung des Arbeitsspeichers und flotte Navigation durch die am häufigsten verwendeten Apps sorgen.
Am Honor 8 Pro interessant ist neben den Spezifikationen schließlich auch die Verpackung. Diese muss nämlich nicht einfach im Schrank verstaut oder weggeworfen werden, sondern lässt sich bei Bedarf in einen „Google Cardboard Viewer“ für Virtual Reality Erfahrungen auf dem Smartphone umfunktionieren.

  • Akku für HP 403808-001
  • Akku für HP ProBook 5320m
  • Akku für HP Probook 4535s
  • Akku für HP 614565-721
  • Akku für Compaq Armada PP2050
  • Akku für HP Compaq 2510p
  • Akku für HP Envy 13
  • Akku für HP TouchSmart tm2-1000
  • Akku für HP HSTNN-DB02
  • Akku für HP EliteBook 2730p
  • Akku für HP F1739B
  • Akku für HP Compaq NC4400
  • Akku für HP HSTNN-LB94
  • Akku für HP 628419-001
  • Akku für HP ProBook 6570b
  • Akku für HP ProBook 5220m
  • Akku für HP Compaq 2210b
  • Akku für HP ENVY dv7
  • Akku für HP 646757-001

Das Honor 8 Pro wird laut Hersteller ab dem 20. April 2017 im deutschen Handel zu finden sein und soll dann eine unverbindliche Preisempfehlung von 549 Euro tragen. Das ist angesichts der gebotenen Hardware durchaus als Kampfpreis zu verstehen. Käufer des Smartphones werden zwischen den drei Farbvarianten Blau, Gold und Schwarz wählen können.
Samsungs neue Galaxy-Flaggschiffe, das Galaxy S8 und das Galaxy S8+, sind objektiv betrachtet zweifelsfrei schick designte High-End-Smartphones mit einem beeindruckenden „Infinity Display“. Vielleicht sticht es auch gerade deshalb so heraus, dass sich die Südkoreaner mit der Platzierung des Fingerabdruckscanner bei beiden Geräten einen echten Design-Fauxpas geleistet haben. Der Sensor sitzt auf der Rückseite dezentral neben dem Kameramodul und ist somit nicht nur schwer zu ertasten, sondern lädt gewissermaßen dazu ein, versehentlich das Kameraobjektiv mit der Fingerspitze zu verunreinigen. Wie sich mittlerweile herauskristallisiert hat, ist dieser Design-Fehlgriff jedoch eine Notlösung und alles andere als ursprünglich so von Samsung gewollt.
Einem glaubwürdigen Bericht aus Korea zufolge hatte Samsung eigentlich geplant, den Fingerabdrucksensor ähnlich wie die drucksensitive Home-Taste im großen, zu den Seiten hin gewölbten und nahezu randlosen Display der beiden S8-Modelle zu implementieren. Entsprechende Gerüchte waren auch viele Monate vor der Enthüllung der Smartphones durchs Netz geschwirrt. Allerdings gingen die Arbeiten an dieser neuartigen Methode zur Unterbringung eines Fingerabdruckscanners in einem Mobilgerät ganz offensichtlich nicht wie gewünscht voran.

0 vote 0 commentaire

Partagez cet article


Réagissez à l'article de Danaefiona

Si vous avez un compte Addict, connectez-vous !

Sinon, utilisez simplement le formulaire ci-dessous pour déposer votre commentaire :

Votre pseudo *

URL de votre site ou blog

Votre commentaire *

Afficher les commentaires


D'autres articles pouvant vous intéresser :

Dell Latitude D610 Battery all-laptopbattery.com

For the less well-heeled gamer, Iiyama’s ProLite E2473HDS-B1 is a lower-cost LED-backlit display with a decent set of inputs and a fast response time, without any fancy controller add-ons or support for 3D. It uses a TN panel which can’t match the sheer image quality of IPS, but it certainly...

Akku Asus u43f www.akkus-laptop.com

Ein neues ALDI Notebook geht im süddeutschen Raum an den Start. Das 17,3 Zoll Display zeigt eine HD+ Auflösung von 1.600 x 900 Pixel und wird von einem Intel Core i3-6100U und seiner integrierten Intel HD Graphics 520 angetrieben. Der Zweikerner (Dual Core) arbeitet mit einem Takt von 2,3 GHz und...

Akku Toshiba satellite m840d pcakku.com

Auch wenn es zunächst etwas merkwürdig klingen mag, aber auch Menschen mit einer Sehbehinderung nutzen Smartphones. Für das Samsung Galaxy Note 4 wird es ein speziell auf diese Zielgruppe abgestimmtes Case geben, welches bei der Orientierung unterstützen bieten soll. Dazu setzt der...

Fujitsu fpcbp219 Battery www.all-laptopbattery.com

On iOS 11, selecting an item does not prevent you from interacting with the rest of the system. That is powerful in and of itself, but — as Paul Miller first pointed out on The Verge — it's Apple's API that could truly bring iOS' drag and drop to the next level.He mentions Adobe, which has...

Akku Lenovo V370A www.akkus-laptop.com

Klar ist außerdem, dass das Windows-Team noch nicht alle geplanten Features des Anniversary Updates implementiert oder gar enthüllt hat. Bislang konnten sich Windows Insider beispielsweise noch keinen Eindruck von der geräte- und plattformübergreifend funktionierenden Synchronisation von...

Beauté AddictBlogs B.A.Tous les Blogswww.portable-batteries.comAkku Lenovo V370A www.akkus-laptop.com